Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

EU-Kommission will Kompromiss

© dapd

18.03.2012

Finanztransaktionssteuer EU-Kommission will Kompromiss

Semeta: „Wir sind es unseren Bürgern schuldig, Resultate zu liefern“.

Berlin – Die EU-Kommission setzt im Streit über die Finanztransaktionssteuer auf einen Kompromiss. „Wir sind es unseren Bürgern schuldig, Resultate zu liefern“, sagte der zuständige EU-Steuerkommissar Algirdas Semeta dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“.

Semeta hatte im September einen weitreichenden Vorschlag auf den Tisch gelegt, der 57 Milliarden Euro pro Jahr in die Kassen spülen könnte. Vergangene Woche hatten jedoch mehrere EU-Länder Bedenken dagegen vorgebracht. Bis Ende März will Semeta nun die Konsequenzen seines Vorschlags für die Branche analysieren. „Wir müssen einen Kompromiss finden“, sagte er dem Magazin.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/eu-kommission-will-kompromiss-46263.html

Weitere Nachrichten

Cem Özdemir

© über dts Nachrichtenagentur

Grüne Özdemir sieht Bündnis mit Linkspartei skeptisch

Vier Monate vor der Bundestagswahl hat sich Grünen-Spitzenkandidat Cem Özdemir skeptisch über ein Bündnis mit der Linkspartei geäußert. Die Grünen würden ...

Türkische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Türkei Luftwaffe greift Ziele im Nord-Irak an

Die türkische Luftwaffe hat am Sonntag erneut Angriffe gegen Ziele im Nord-Irak geflogen. Bei Angriffen seien 13 Kämpfer der verbotenen kurdischen ...

Breitscheidplatz nach Anschlag auf Weihnachtsmarkt

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesamt für Verfassungsschutz Maaßen warnt weiter vor Gefahr islamistischer Terroranschläge

Nach dem Anschlag von Manchester ist das Risiko von Terroranschlägen auch in Deutschland nach Einschätzung des Verfassungsschutzes unverändert hoch. "Ich ...

Weitere Schlagzeilen