Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

21.10.2009

EU-Kommission plant Vereinheitlichung von Asylverfahren

Brüssel – Die EU-Kommission will offenbar künftig einheitliche Richtlinien für ein Asylverfahren aufstellen. Das gehe laut Medienberichten aus einem Schreiben des EU-Innenkommissars Jacques Barrot hervor. Demnach solle unter anderem die Höchstdauer eines Asylverfahrens auf maximal sechs Monate beschränkt sowie das Geschlecht der Asylsuchenden im Hinblick auf die Schutzbedürftigkeit stärker berücksichtigt werden. Weiterhin sollen Begriffe wie ein „sicheres Herkunftsland“ eindeutiger bestimmt werden. Die Neuerungen sollen eine einheitliche Behandlung sowie den besseren Schutz der Asylbewerber garantieren. Zur Einführung der Richtlinien sei für die EU-Staaten eine Frist von drei Jahren geplant.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/eu-kommission-plant-vereinheitlichung-von-asylverfahren-2780.html

Weitere Nachrichten

Krankenzimmer Krankenhaus

© Tomasz Sienicki / gemeinfrei

Bericht SPD stoppt Transparenzregeln für Gesundheitswesen

Die SPD hat das Gesetz für mehr Aufsicht und Transparenz im Gesundheitswesen, das sogenannte Selbstverwaltungsstärkungsgesetz, im parlamentarischen ...

Horst Seehofer CSU

© Ralf Roletschek / CC BY-SA 3.0 DE

NRW Seehofer steigt in den Landtagswahlkampf ein

CSU-Chef Horst Seehofer wird sich in den NRW-Landtagswahlkampf einschalten. "Ich habe Herrn Seehofer eingeladen und er hat zugesagt", sagte NRW-CDU-Chef ...

Annegret Kramp-Karrenbauer CDU 2015

© Claude Truong-Ngoc / Wikimedia Commons - CC BY-SA 3.0

Grenzverkehr Kramp-Karrenbauer fordert „mautfreien Korridor“

Saarlands Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) hat für Bundesländer mit Grenzverkehr einen "mautfreien Korridor" gefordert. "Wir fordern, ...

Weitere Schlagzeilen