Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Günther Oettinger

© über dts Nachrichtenagentur

20.02.2015

EU-Kommissar Oettinger Einigung mit Griechenland möglich

„Unverändert gilt für uns, wir streben an, dass Griechenland in der Eurozone bleibt.“

Brüssel – EU-Kommissar Günther Oettinger (CDU) hält eine Einigung im Schuldenstreit mit Griechenland für möglich. „Unverändert gilt für uns, wir streben an, dass Griechenland in der Eurozone bleibt. In der Europäischen Kommission will niemand, und zwar auch nicht als Plan B, den Austritt Griechenlands als Ziel“, sagte Oettinger in einem Interview im Deutschlandfunk am Freitag.

Er halte „noch immer eine Einigung für möglich, gegebenenfalls durch eine weitere Sitzung auf Ebene der Regierungschefs“. Vielleicht müssten die Staatschefs nächste Woche noch einmal nach Brüssel kommen, um eine Einigung zu erreichen, so der EU-Kommissar.

Der Antrag auf weitere Finanzhilfen, den die griechische Regierung am Donnerstag gestellt habe, sei allerdings unzureichend. Das Papier enthalte keine Aussagen über die Bereitschaft Griechenlands, den Sparkurs fortzusetzen.

„Die Griechen sind wie Elefanten im Porzellanladen aufgetreten, haben Vertrauen zerstört, haben taktiert, haben die Karten nie auf den Tisch gelegt, kommen jetzt langsam zum Bewusstsein der realen Zahlen, aber sie haben ganz schön viel getan, um Vertrauen seitens ihrer europäischen Partner zu verbrauchen“, so Oettinger weiter.

Finanzminister Schäuble hatte am Donnerstag den griechischen Antrag als unzureichend abgelehnt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/eu-kommissar-oettinger-einigung-mit-griechenland-moeglich-78868.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlingslager

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Wieder mehr Flüchtlinge über „Mittelmeerroute“

Die Zahl der Flüchtlinge über das Mittelmeer hat wieder zugenommen. Zwischen Jahresbeginn und dem 22. Juni registrierte Italien 71.978 Neuankömmlinge, die ...

Flughafen Leipzig/Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bundesregierung sagt Abschiebeflug nach Afghanistan ab

Die Bundesregierung hat laut eines Berichts von "Spiegel Online" einen für kommenden Mittwoch geplanten Abschiebe-Flug für abgelehnte Asylbewerber ...

Bundeswehr-Panzer "Marder"

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Generalsekretär unterstützt Bundeswehrreform

Nach Ansicht von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg bewegt sich Deutschland bei der Übernahme von Lasten in der Nato in die richtige Richtung. ...

Weitere Schlagzeilen