Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Euromünzen

© über dts Nachrichtenagentur

19.04.2015

EU-Investitionsbank Erste Projekte des Investitionsprogramms starten

Um welche Projekte es sich im Detail handele, wurde nicht genannt.

Brüssel – Die Europäische Investitionsbank kommt ihrer Zusage nach, das 315 Milliarden Euro schwere Investitionsprogramm der Europäischen Union noch vor der offiziellen Verabschiedung in Gang zu bringen. Die Institution mit Sitz in Luxemburg plane, den 28 Finanzministern der Europäischen Union auf ihrer informellen Sitzung am Samstag in Riga erste Investitionsprojekte zu präsentieren, berichtet die Zeitung „Welt am Sonntag“.

„In den nächsten Tagen werde ich dem Verwaltungsrat der Bank die ersten drei, vier Projekte zur Genehmigung vorlegen“, sagte Werner Hoyer, Präsident der Europäischen Investitionsbank, im Gespräch mit der Zeitung. Genauere Angaben, um welche Projekte es sich im Detail handele, machte er nicht.

Die Europäische Investitionsbank spielt eine zentrale Rolle in dem Plan von Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker, die Investitionen in Europa wieder zu steigern. In den kommenden drei Jahren soll der „Europäische Fonds für Strategische Investitionen“ (EFSI) Investitionen im Umfang von 315 Milliarden Euro lostreten und mindestens eine Million Jobs schaffen.

Finanziert werden soll die Investitionsoffensive mit Garantien in Höhe von 16 Milliarden Euro aus dem EU-Haushalt und weiteren fünf Milliarden Euro aus dem eigenen Budget der Europäischen Investitionsbank.

Damit sollen weitere Gelder am Finanzmarkt eingeworben und, gemeinsam mit weiteren Investoren, Projekte im Umfang von 315 Milliarden Euro verwirklicht werden, die ohne die öffentlichen Gelder keine Chance gehabt hätten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/eu-investitionsbank-erste-projekte-des-investitionsprogramms-starten-82264.html

Weitere Nachrichten

RWE Essen

© Wiki05 / gemeinfrei

Wachstum RWE prüft Übernahmen

RWE will durch Zukäufe und eine Reform des Strommarktes wachsen. "Wir schauen uns an, wo wir vielleicht punktuell Zukäufe tätigen können. Dabei ...

RWE Essen

© Wiki05 / gemeinfrei

RWE Energiekonzern kann für 2017 Dividende zahlen

Der Energiekonzern RWE kann für 2017 sein Dividenden-Versprechen halten, ohne Reserven anzugreifen. "Wir sind gut ins neue Jahr gestartet. Wir wollen für ...

Hans Peter Wollseifer

© Mozamaniac / CC BY-SA 3.0

Handwerkspräsident Wollseifer Fachkräftemangel wird zur Wachstumsbremse

Der Mangel an Fachkräften wird zur Wachstumsbremse im deutschen Handwerk. "Rund die Hälfte unserer Betriebe beklagt, dass die Besetzung offener Stellen ...

Weitere Schlagzeilen