Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

EU hat noch 82 Milliarden Euro für Konjunkturprojekte

© AP, dapd

27.01.2012

Wachstum EU hat noch 82 Milliarden Euro für Konjunkturprojekte

Geld ist bislang angeblich weder verplant noch zugewiesen.

Brüssel – Im EU-Haushalt liegen bis zum Jahr 2013 noch 82 Milliarden Euro für Konjunkturprogramme bereit. Die Zahl nannte Kommissionssprecher Ton van Lierop am Freitag und lieferte damit eine Hausmarke für den EU-Gipfel am Montag. Auf dem Treffen sollen die Weichen zu mehr Wachstum gestellt werden.

Die 82 Milliarden Euro seien bislang weder verplant noch zugewiesen und lägen im Struktur-, Kohäsions- und Sozialfonds der EU bereit, sagte van Lierop. Er stellte damit Angaben von Regionalkommissar Johannes Hahn klar, der in einem Interview von lediglich 30 Millionen Euro an freien Mitteln gesprochen hatte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/eu-hat-noch-82-milliarden-euro-fur-konjunkturprojekte-36595.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

“Stern”-RTL-Wahltrend Schulz bringt frischen Wind

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz kann im Wahltrend von stern und RTL weiterhin seinen Höhenflug bestätigen. Nach der großen Aufholjagd der SPD, die ...

Armin Laschet CDU 2014

© Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Amri Laschet setzt Landesregierung 14-Tage-Frist

CDU-Landeschef Armin Laschet hat der nordrhein-westfälischen Landesregierung im Fall des Berliner Attentäters Anis Amri ein Ultimatum zur Vorlage von ...

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Griechenland-Politik Trittin bezichtigt Merkel der Lüge gegenüber eigenen Leuten

Grünen-Außenpolitiker Jürgen Trittin hat Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (beide CDU) wegen ihrer ...

Weitere Schlagzeilen