Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

EU geht gegen Legebatterien vor

© AP, dapd

26.01.2012

Legehennen EU geht gegen Legebatterien vor

Unlautere Wettbewerbsvorteile gesehen.

Brüssel – Im Dauerstreit um zu kleine Käfige für Legehennen greift die EU durch: Sie eröffnete am Donnerstag Vertragsverletzungsverfahren gegen 13 Länder, die die seit Jahresbeginn geltenden Regeln verletzten. Anders als in Deutschland wurden in fast der Hälfte der Mitgliedsstaaten, darunter in Frankreich, den Niederlanden und Polen, die Käfige noch nicht vergrößert und artgerecht ausgestattet. Dabei war das Verbot derartiger Legebatterien schon 1999 beschlossen worden.

Dadurch würden nicht nur 40 Millionen Hennen gequält, meint die Kommission. Die Länder, die sich nicht an die Regeln hielten, würden sich auch unlautere Wettbewerbsvorteile verschaffen, weil “illegale” Eier und Eiprodukte weiterhin auf den europäischen Markt gelangten. Wenn die betroffenen Regierungen nicht binnen zwei Monaten Abhilfe schaffen, droht ihnen eine Klage beim Europäischen Gerichtshof, der hohe Geldbußen verhängen könnte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/eu-geht-gegen-legebatterien-vor-36373.html

Weitere Nachrichten

Google

© Robert Scoble / flickr.com, Lizenz: CC-BY

Berlin-Kreuzberg Keine Baugenehmigung für Google Campus

Dämpfer für die Pläne des Internetkonzerns Google, in der Hauptstadt im Rahmen seines Startup-Programms den weltweit siebten Google Campus zu eröffnen: ...

RWE Essen

© Wiki05 / gemeinfrei

Aktien Dortmund will stärker bei RWE einsteigen

Dortmund prüft den Erwerb zusätzlicher Aktien des Essener Energiekonzerns RWE. "Wir können uns gut vorstellen, weitere RWE-Aktien zu kaufen", sagte ...

Rentner

© bstrupp / gemeinfrei / pixabay.com

DGB rügt Rentenpläne der AfD „Rentendiebstahl nie gekannten Ausmaßes“

Die Rentenpläne der AfD brächten nach Ansicht der DGB-Spitze empfindliche Einbußen für Millionen Ruheständler mit sich. Würde die von der AfD propagierte ...

Weitere Schlagzeilen