Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle

© über dts Nachrichtenagentur

31.08.2015

EU-Flüchtlingspolitik Innenpolitiker kritisieren ungarischen Grenzzaun

„Es fällt mir enorm schwer, mich mit Zäunen mitten in Europa abfinden zu sollen.“

Berlin – Mehrere Innenpolitiker haben mit Kritik auf die Fertigstellung des ungarischen Grenzzauns reagiert. Der Vorsitzende der Innenminister-Konferenz Roger Lewentz (SPD) sagte der „Welt“: „Es fällt mir enorm schwer, mich mit Zäunen mitten in Europa abfinden zu sollen.“

Der rheinland-pfälzische Minister äußerte sich zurückhaltend zu den möglichen Folgen der Errichtung des Stacheldrahtzauns: „Die Auswirkungen auf Deutschland wird man abwarten müssen.“

CDU-Innenexperte Wolfgang Bosbach erklärte in der „Welt“, er glaube nicht, dass der Zaun die gewünschte abschreckende Wirkung haben werde. „Die Flüchtlinge werden weiter versuchen, den Zaun zu überwinden, oder sie werden andere Routen zu nehmen“, so Bosbach.

Mit Blick auf das Handeln der ungarischen Regierung sagte er: „Mit der Sicherung der EU-Außengrenzen ist doch nicht die Errichtung eines Stacheldrahtzauns gemeint.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/eu-fluechtlingspolitik-innenpolitiker-kritisieren-ungarischen-grenzzaun-87931.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlingslager

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Wieder mehr Flüchtlinge über „Mittelmeerroute“

Die Zahl der Flüchtlinge über das Mittelmeer hat wieder zugenommen. Zwischen Jahresbeginn und dem 22. Juni registrierte Italien 71.978 Neuankömmlinge, die ...

Flughafen Leipzig/Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bundesregierung sagt Abschiebeflug nach Afghanistan ab

Die Bundesregierung hat laut eines Berichts von "Spiegel Online" einen für kommenden Mittwoch geplanten Abschiebe-Flug für abgelehnte Asylbewerber ...

Bundeswehr-Panzer "Marder"

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Generalsekretär unterstützt Bundeswehrreform

Nach Ansicht von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg bewegt sich Deutschland bei der Übernahme von Lasten in der Nato in die richtige Richtung. ...

Weitere Schlagzeilen