Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Landwirtschaft Agrar

© Hinrich / CC BY-SA 2.0 DE

21.07.2016

EU-Agrarsubventionen Viel Geld für wenige Betriebe

Grüne fordern Reform.

Osnabrück – Ein Prozent der landwirtschaftlichen Betriebe in Deutschland hat im vergangenen Jahr 20 Prozent der flächengebundenen EU-Agrarsubventionen erhalten. Das geht aus der Antwort des Bundeslandwirtschaftsministeriums auf eine Anfrage der Grünen im Bundestag hervor, berichtet die „Neue Osnabrücker Zeitung“ (Donnerstag).

Demnach erhielten gut 3500 Empfänger zusammengerechnet mehr als eine Milliarde Euro an Direktzahlungen. Insgesamt seien 5,13 Milliarden Euro im EU-Haushaltsjahr 2015 an bundesweit 315.278 Empfänger ausgezahlt worden.

Friedrich Ostendorff, agrarpolitischer Sprecher der Grünen im Bundestag, kritisierte: „Ein Hundertstel der Betriebe erhält ein Fünftel der flächengebundenen Gesamtzahlungen. Meinem Sinn von einer gerechten Verteilung entspricht das nicht.“

Das Ministerium verweist in der Antwort darauf, dass eine umfassende Reform der EU-Direktzahlungen erst für das Haushaltsjahr 2016 greife. Dadurch werde es „Verschiebungen zu Lasten der größeren Betriebe“ geben. Kleine und mittlere Betriebe erhalten Boni, honoriert werden sollen dann beispielsweise auch Umweltleistungen im Zuge des sogenannten Greenings.

Ostendorff forderte eine weitergehende Reform: Das System der Direktzahlungen sei veraltet, so der Grünen-Politiker: „Wir wollen weniger Geld für Fläche, dafür mehr Geld für Tierschutz und Biodiversität.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/eu-agrarsubventionen-viel-geld-fuer-wenige-betriebe-94546.html

Weitere Nachrichten

Frank-Walter Steinmeier

© Arne List / CC BY-SA 3.0

Ischinger Steinmeier im Bellevue ist eine klare Win-Win-Situation

Frank-Walter Steinmeier im Präsidentenamt ist nach Ansicht des Chefs der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, "eine klare Win-Win-Situation". ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Ischinger Trump macht mir Angst

Der Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, blickt mit großer Sorge nach Amerika. "Trump macht mir Angst", sagte der Diplomat dem ...

Sicherheitskonferenz am 01.02.2014 in München. Foto: Tobias Kleinschmidt

© Kleinschmidt / MSC / CC BY 3.0 de

Schulz „Steinmeier wird als Präsident Brücken bauen“

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat die bevorstehende Wahl von Frank-Walter Steinmeier zum Bundespräsidenten als "Glücksfall" bezeichnet. "Frank-Walter ...

Weitere Schlagzeilen