Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Schiene

© über dts Nachrichtenagentur

20.11.2015

Etelsen 15-Jähriger von Intercity überfahren

Es gebe keine Indizien für einen Suizid.

Etelsen – Im niedersächischen Etelsen bei Bremen ist am Donnerstag ein Jugendlicher von einem Zug erfasst und tödlich verletzt worden. Der Unfall ereignete sich um 18:30 Uhr am Bahnhof in Etelsen, teilte die Polizei mit.

Der 15-Jährige war mit einem Bekannten am Bahnhof und wartete auf einen Zug. Während der Wartezeit soll er ins Gleisbett gesprungen sein, um sich einen Gegenstand anzusehen. Im selben Moment nahte ein IC mit rund 160 Stundenkilometer.

Der Bekannte versuchte nach eigenen Angaben noch, den 15-Jährigen zu warnen – ohne Erfolg. Weil sich beide vorher noch angeregt unterhielten und zusammen mit dem nächsten Regionalzug nach Verden fahren wollten, gibt es keine Indizien für einen Suizid, so die Polizei.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/etelsen-niedersachsen-15-jaehriger-von-intercity-ueberfahren-91275.html

Weitere Nachrichten

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Landeskriminalamt Razzien gegen Rechtsextremisten in Thüringen und Niedersachsen

An verschiedenen Orten in Thüringen und Niedersachsen sind am Freitagmorgen Durchsuchungen wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung im ...

Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

© über dts Nachrichtenagentur

BKA Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte geht zurück

Die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte ist in diesem Jahr rückläufig. Bis Mitte Juni seien bundesweit rund 127 entsprechende Vorfälle registriert ...

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Sachsen-Anhalt Immer mehr Anzeigen gehen elektronisch ein

In Sachsen-Anhalt sind im vergangenen Jahr mehr als 18.000 Anzeigen über das Online-Formular der Polizei registriert worden. Fünf Jahre zuvor waren es ...

Weitere Schlagzeilen