Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

22.07.2010

Essen Streit zwischen zwei Familien endet blutig

Essen – In Essen hat es am Mittwoch einen heftigen Streit zwischen zwei libanesischen Familien gegeben. Die Auseinandersetzung wurde auf einer Straße im Altessener Stadtteil ausgetragen, teilte die Polizei mit. Hintergrund der Streiterei seien womöglich Geldforderungen gewesen.

Als die beiden Gruppen aufeinander losgegangen waren, wurde ein 18-jähriger Mann mit einem Messer am Arm verletzt. Er musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Täter, ebenfalls 18 Jahre alt, konnte von der Polizei ermittelt werden. Nur mit erheblichem Aufwand seitens der Polizei und mit Hilfe von Familienmitgliedern konnte die Lage wieder beruhigt werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/essen-streit-zwischen-zwei-familien-endet-blutig-12179.html

Weitere Nachrichten

Agentur Arbeit ARGE

© Mathias Bigge / CC BY-SA 3.0

Arbeitsmarktforscher Roboter führen nicht zu massiven Jobverlusten

Die Digitalisierung der Wirtschaft wird nach Einschätzung des Arbeitsmarktforschers Ulrich Zierahn in Deutschland nicht zu massiven Jobverlusten führen. ...

Hermann Gröhe CDU 2014

© J.-H. Janßen / CC BY-SA 3.0

Streit um Arzneimittel-Versandhandel Gesundheitsminister fordert von SPD Einlenken

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) hat die SPD-Fraktion im Bundestag dazu aufgerufen, das Verbot des Versandhandels mit rezeptpflichtigen ...

Ärzte Operation Krankenhaus

© U.S. Army Medical Command photo / gemeinfrei

Gröhe Jede dritte Infektion in Klinik ist vermeidbar

Bundesgesundheitsminister Herrmann Gröhe (CDU) hält jede dritte Krankenhausinfektion, die sich Patienten zuziehen, für vermeidbar. "Jedes Jahr infizieren ...

Weitere Schlagzeilen