Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Kondom

© über dts Nachrichtenagentur

12.08.2013

Essen Kondom führt zu handfester Auseinandersetzung

Tatverdächtigen waren mit 2,96 und 1,92 Promille deutlich betrunken.

Essen – In einer S-Bahn zwischen Bochum und Essen ist es am frühen Samstagmorgen aufgrund eines Kondoms zu einer gefährlichen Körperverletzung zwischen mehreren Personen gekommen.

Wie die Bundespolizei mitteilte, soll ein 25-jähriger Bochumer ein aufgepustetes Kondom, mit dem mehrere Personen im Zug gespielt hatten, zum Platzen gebracht haben. Es folgte zuerst eine verbale und anschließend eine körperliche Auseinandersetzung, bei der der junge Mann offenbar mit einer Gehhilfe auf den Kopf geschlagen wurde, er blutete anschließend aus einer Platzwunde am Kopf.

Im Essener Hauptbahnhof konnten zwei junge Männer gefasst werden, von denen einer aufgrund einer Fußverletzung eine Gehhilfe mit sich führte. Die beiden Tatverdächtigen waren mit 2,96 und 1,92 Promille deutlich betrunken, wollten aber keine Aussage machen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/essen-kondom-fuehrt-zu-handfester-auseinandersetzung-64721.html

Weitere Nachrichten

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Landeskriminalamt Razzien gegen Rechtsextremisten in Thüringen und Niedersachsen

An verschiedenen Orten in Thüringen und Niedersachsen sind am Freitagmorgen Durchsuchungen wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung im ...

Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

© über dts Nachrichtenagentur

BKA Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte geht zurück

Die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte ist in diesem Jahr rückläufig. Bis Mitte Juni seien bundesweit rund 127 entsprechende Vorfälle registriert ...

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Sachsen-Anhalt Immer mehr Anzeigen gehen elektronisch ein

In Sachsen-Anhalt sind im vergangenen Jahr mehr als 18.000 Anzeigen über das Online-Formular der Polizei registriert worden. Fünf Jahre zuvor waren es ...

Weitere Schlagzeilen