Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Einkaufsstraße in Athen mit Griechischem Parlament

© über dts Nachrichtenagentur

09.06.2017

ESM-Chef Griechenland könnte schon in Kürze auf eigenen Beinen stehen

„Weitere Verzögerungen wären schlecht für Griechenland und die Währungsunion.“

Brüssel – Der Chef des Europäischen Rettungsschirms ESM, Klaus Regling, rechnet damit, dass das überschuldete Griechenland schon in Kürze „auf eigenen Beinen“ stehen könne.

„Wenn Griechenland auf Reformkurs bleibt, kann es vielleicht schon dieses Jahr, spätestens 2018 wieder erste Staatsanleihen begeben“, sagte Regling der „Bild“ (Samstag).

Wenige Tage vor dem nächsten Treffen der Eurogruppe am Donnerstag mahnte Regling zu einer Einigung vor allem mit dem Weltwährungsfonds IWF, um die Auszahlung der nächsten Hilfskredite für Athen zu sichern: „Weitere Verzögerungen wären schlecht für Griechenland und die Währungsunion“, so Regling.

Ohnehin sei die Rettung Griechenlands bereits von zu vielen Verzögerungen und taktischen Spielchen geprägt: „Der Weg ist tatsächlich unnötig lang.“

IWF-Chefin Lagarde hatte in dieser Woche vorgeschlagen, die Entscheidung über neue Schulden-Erleichterungen und eine Beteiligung des Währungsfonds am laufenden Rettungsprogramm noch weiter aufzuschieben: „Falls Lagardes Vorschlag den Weg zur Auszahlung der nächsten ESM-Kredittranche ebnet, wäre das eine gute Entscheidung“, sagte Regling dazu.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/esm-chef-griechenland-koennte-schon-in-kuerze-auf-eigenen-beinen-stehen-97916.html

Weitere Nachrichten

Skyline von Frankfurt / Main

© über dts Nachrichtenagentur

Brexit Morgan Stanley verdoppelt Personal am Frankfurter Standort

Angesichts des drohenden Bedeutungsverlusts des Finanzplatzes London durch den Brexit will die US-Investmentbank Morgan Stanley ihren Frankfurter Standort ...

Banken-Hochhäuser

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Viele Unschuldige auf „schwarzer Liste“ der Finanzindustrie

In der World-Check-Datenbank, mit der Banken sich gegen potenziell gefährliche Kunden schützen, finden sich offenbar viele unschuldige Menschen und ...

Fahne von Japan

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Investoren werden in EU-Handelspakt mit Japan bevorzugt

Bei dem von Europa angestrebten Handelsvertrag mit Japan sollen politisch heikle Fragen offenbar ausgeklammert und Industriekonzerne zulasten der Bürger ...

Weitere Schlagzeilen