Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

ESC sollte „nicht politisch überladen werden

© dapd

01.05.2012

Thomas D ESC sollte „nicht politisch überladen werden“

„Wir müssen aber aufpassen, dass sich nicht alle abwenden, wenn der Vorhang fällt“.

Ludwigshafen – Der Musiker Thomas D warnt vor zu hohen Erwartungen von Menschenrechtsaktivisten an den Eurovision Song Contest in Baku. Ein Musikwettbewerb sollte „nicht politisch überladen werden“, sagte der Jurypräsident der deutschen Vorauswahl der „Rheinpfalz“ (Mittwochausgabe) laut Vorabbericht. „Mehr als Aufmerksamkeit kann der ESC nicht schaffen. Um die Lage in Aserbaidschan zu verbessern, bedarf es einer stetigen politischen Anstrengung.“

Der Musiker von den Fantastischen Vier bezeichnete es als sehr gut, dass durch den Wettstreit nun die Schattenseiten Aserbaidschans im Blickpunkt stünden. „Wir müssen aber aufpassen, dass sich nicht alle abwenden, wenn der Vorhang fällt“, sagte der 43-Jährige, der den deutschen Teilnehmer Roman Lob zum Finale begleiten wird.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/esc-sollte-nicht-politisch-ueberladen-werden-53383.html

Weitere Nachrichten

Flughafen Köln/Bonn

© über dts Nachrichtenagentur

Polizei Keine akute Terrorgefahr nach Notlandung in Köln/Bonn

Einen Tag nach der Notlandung einer Passagiermaschine am Flughafen Köln/Bonn geht die Polizei davon aus, dass eine reale Gefahrenlage nicht bestanden hat. ...

Polizeistreife im Einsatz

© über dts Nachrichtenagentur

Bad Reichenhall 67-Jähriger stirbt bei Badeunfall

Bei einem Badeunfall im Thumsee bei Bad Reichenhall ist am Samstag ein 67-jähriger Mann ums Leben gekommen. Ein Badegast habe den leblosen Körper im Wasser ...

Belgisches Parlament in Brüssel

© über dts Nachrichtenagentur

Tihange-2 Neue Risse in belgischem Atomreaktor entdeckt

Im belgischen Atomreaktor Tihange-2 nahe der deutschen Grenze sind weitere Risse aufgetreten. Bei Kontrollen am Hochdruckkessel seien durch ...

Weitere Schlagzeilen