Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Hans-Peter Friedrich 2012

© Henning Schacht / CC BY-SA 3.0 DE

08.09.2016

Friedrich zu CSU-Positionspapier „Es gibt nichts zu verhandeln“

„Wir halten alles, was in diesem Papier steht für umsetzenswert und notwendig.“

Bonn – Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der CSU, Hans-Peter Friedrich, hat das fünfseitige Positionspapier seiner Partei zur Asyl- und Flüchtlingspolitik verteidigt. „Es gibt nichts zu verhandeln. Das ist unsere Auffassung. Wir halten alles, was in diesem Papier steht für umsetzenswert und notwendig“, sagte der CSU-Politiker dem Sender phoenix.

Was die CSU am Ende mit den Koalitionspartnern CDU und SPD durchsetzen könne, werde sich zeigen. „Alles, was übrig bleibt, wird Gegenstand für die kommenden Wahlkämpfe sein“, prognostizierte Friedrich.

In dem Papier fordert die CSU unter anderem eine gesetzlich verankerte Obergrenze für die Aufnahme von Flüchtlingen. Dazu sagte Friedrich: „Es geht nicht nur um die Obergrenze, sondern es geht um den Willen und die Entschlossenheit des Staates, die Begrenztheit seiner Integrationsmöglichkeiten zu akzeptieren.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen: Wir verzichten in der Regel komplett auf externe Werbung und deren Tracker, um Ihnen ein möglichst angenehmes und schnelles Lesevergnügen zu ermöglichen. Im Gegenzug können Sie können unsere Arbeit unterstützen, zum Beispiel über PayPal, per Flattr oder indem Sie diesen Artikel ganz einfach auf den folgenden Social Media Plattformen teilen. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/es-gibt-nichts-zu-verhandeln-95112.html

Weitere Nachrichten

Winfried Kretschmann 2012 Grüne

© Bündnis 90/Die Grünen Nordrhein-Westfalen / CC BY-SA 2.0

Grüne Kretschmann strebt Bundespräsidentenamt nicht an

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat Spekulationen um Ambitionen zum Amt des Bundespräsidenten dementiert: "Ich strebe ...

Karl-Josef Laumann CDU 2014

© Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

CDU Laumann fordert Ende des Unions-Streits

Der Staatssekretär im Bundesgesundheitsministerium, Karl-Josef Laumann (CDU), fordert ein Ende des Streits zwischen der CDU und CSU. Für den 59-Jährigen ...

Autobahn A2 Ost

© Kira Nerys / CC BY-SA 3.0

Abschreckende Strafe Grüne begrüßen Gesetzentwurf gegen illegale Autorennen

Die Grünen im Bundestag haben eine Gesetzesinitiative des Bundesrates begrüßt, wonach illegale Autorennen härter bestraft werden sollen. "Die ...

Weitere Schlagzeilen