Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

17.09.2010

Erzeugerpreise um 3,2 Prozent gestiegen

Wiesbaden – Die Erzeugerpreise für gewerbliche Produkte sind im August 2010 um 3,2 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat gestiegen. Das teilte das Statistische Bundesamt am Freitag mit. Den größten Einfluss auf die Jahresveränderungsrate hatten im August 2010 die Preissteigerungen für Vorleistungsgüter und Energie.

Die Preise für Vorleistungsgüter verteuerten sich gegenüber August 2009 um 5,6 Prozent, die Energiepreise stiegen um 4,8 Prozent. Bei den Hauptenergieträgern zeigten die Preise für Mineralölerzeugnisse gegenüber dem Vorjahresmonat die höchste Veränderung. Sie lagen im August 2010 um 9,7 Prozent höher als im August 2009. Bei leichtem Heizöl betrug der Preisanstieg 17,8 Prozent, Kraftstoffe waren 6,5 Prozent teurer.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/erzeugerpreise-um-32-prozent-gestiegen-15218.html

Weitere Nachrichten

Frau mit Kind

© über dts Nachrichtenagentur

Statistisches Bundesamt Zahl der Bezieher von Elterngeld 2016 gestiegen

Im Jahr 2016 haben 1,64 Millionen Mütter und Väter Elterngeld bezogen: Das waren fünf Prozent mehr als im Jahr 2015, teilte das Statistische Bundesamt am ...

Straßenverkehr

© über dts Nachrichtenagentur

BP-Europachef Fahrverbote wären „wenig zielführend“

Der Europachef des britischen Ölkonzerns BP, Wolfgang Langhoff, hält nichts von Bannmeilen für Dieselfahrzeuge in Städten wie München oder Stuttgart: ...

Ifo Institut für Wirtschaftsforschung Muenchen

© Carl Steinbeißer / CC BY-SA 3.0

Ifo Institut für Wirtschaftsforschung Geschäftsklimaindex im Juni auf 115,1 Punkte gestiegen

Der Ifo-Geschäftsklimaindex ist im Juni gestiegen: Der Index steht im sechsten Monat des Jahres bei 115,1 Zählern, teilte das Ifo-Institut für ...

Weitere Schlagzeilen