Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

01.08.2010

Erstmals “Toskana”-Viren in Baden-Württemberg nachgewiesen

Freiburg – Im Südwesten Deutschlands nahe dem Oberrhein hat sich ein Krankheitserreger aus dem Mittelmeerraum eingenistet. Nach Informationen des „Focus“ unter Berufung auf eine noch unveröffentlichte Forschungsarbeit von Medizinern der Universitäten Göttingen und Freiburg im Breisgau sowie des Klinikums Pforzheim, soll es sich um das sogenannte Toskana-Virus handeln. Überträger sind wahrscheinlich Sandmücken.

Nach einer Infektion komme es in vielen Fällen zu einer „leichten Hirnhautentzündung, die nach Tagen abklingt“, zitierte „Focus“ den Pforzheimer Neurologen Reinhard Kaiser. In ihrer Arbeit, die sie im Journal „Emerging Infectious Diseases“ eingereicht haben, untersuchten die Forscher den Angaben zufolge Entzündungsfälle ungeklärter Ursache aus mehreren Jahren. Zehn Patienten hätten Antikörper gegen das Toskana-Virus besessen und seien in der Inkubationszeit – bis zu zwei Wochen – nicht in Südeuropa gewesen. „Das Virus kommt jetzt in Baden-Württemberg vor“, so Kaiser.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/erstmals-toskana-viren-in-baden-wuerttemberg-nachgewiesen-12494.html

Weitere Nachrichten

BMW

© über dts Nachrichtenagentur

Elektroauto BMW kontert Tesla

Der BMW-Konzern will auf der Branchenmesse IAA im September den 3er-BMW als Elektroauto vorstellen. Das Auto soll eine Reichweite von mindestens 400 ...

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

Geschäftsklima Ifo-Index zeigt weiter hohe Einstellungsbereitschaft

Die deutsche Wirtschaft startet so optimistisch ins zweite Halbjahr wie nie zuvor. So ist der Geschäftsklimaindex des Münchener Ifo-Instituts Ende Juni auf ...

Senioren in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU will private Altersvorsorge vereinheitlichen

Die EU-Kommission will europäische Regeln für die private Altersvorsorge erlassen. "Wir wollen einen europäischen Qualitätsstandard für ...

Weitere Schlagzeilen