Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

01.08.2010

Erstmals “Toskana”-Viren in Baden-Württemberg nachgewiesen

Freiburg – Im Südwesten Deutschlands nahe dem Oberrhein hat sich ein Krankheitserreger aus dem Mittelmeerraum eingenistet. Nach Informationen des „Focus“ unter Berufung auf eine noch unveröffentlichte Forschungsarbeit von Medizinern der Universitäten Göttingen und Freiburg im Breisgau sowie des Klinikums Pforzheim, soll es sich um das sogenannte Toskana-Virus handeln. Überträger sind wahrscheinlich Sandmücken.

Nach einer Infektion komme es in vielen Fällen zu einer „leichten Hirnhautentzündung, die nach Tagen abklingt“, zitierte „Focus“ den Pforzheimer Neurologen Reinhard Kaiser. In ihrer Arbeit, die sie im Journal „Emerging Infectious Diseases“ eingereicht haben, untersuchten die Forscher den Angaben zufolge Entzündungsfälle ungeklärter Ursache aus mehreren Jahren. Zehn Patienten hätten Antikörper gegen das Toskana-Virus besessen und seien in der Inkubationszeit – bis zu zwei Wochen – nicht in Südeuropa gewesen. „Das Virus kommt jetzt in Baden-Württemberg vor“, so Kaiser.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/erstmals-toskana-viren-in-baden-wuerttemberg-nachgewiesen-12494.html

Weitere Nachrichten

Scary Clown

© Graeme Maclean - Flickr: bad clown / CC BY 2.0

Umfrage Fast die Hälfte der Deutschen hat Angst vor Grusel-Clowns

Der Trend, mit Grusel-Clown-Verkleidungen Menschen zu erschrecken oder zu bedrohen, scheint vor Halloween ungebrochen. Haben die Deutschen Angst vor den ...

Ulrich Grillo

© RudolfSimon / CC BY-SA 3.0

BDI-Präsident zu CETA „Europa braucht endlich klare Verhältnisse“

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) forderte nach dem abgesagten EU-Kanada-Gipfel von der Staatengemeinschaft umfassende Konsequenzen: "Das ...

windows-10

Windows 10 build 10586 © Microsoft / gemeinfrei

Datenschleuder Windows 10 Ist der Firmeneinsatz von Windows 10 legal?

Windows 10 übermittelt viele detaillierte Informationen über die Systemnutzung an die US-Server von Microsoft. Ein juristisches Nachspiel hierzu ist nicht ...

Weitere Schlagzeilen