Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

12.10.2009

Erstmals Frau mit Wirtschaftsnobelpreis ausgezeichnet

Stockholm – Der Wirtschaftsnobelpreis wird zum ersten Mal in seiner 40-jährigen Geschichte an eine Frau verliehen. Die US-Amerikanerin Elinor Ostrom teilt sich die Auszeichnung mit dem US-amerikanischen Wirtschaftsprofessor Oliver Williamson. Ostrom ist eigentlich studierte Politikwissenschaftlerin, die sich aber auch mit Fragen der Umweltökonomie beschäftigt. Die US-Forscherin konnte mit ihrer Forschung nachweisen, dass Gemeingut auch durch Nutzerorganisationen profitabel bewirtschaftet werden kann. Damit widerlege sie die gängige Vorstellung, dass Gemeingut entweder staatlich gelenkt oder privatisiert werden müsse, um rentabel zu sein, so das Nobelpreiskomitee. Williamson wurde dafür ausgezeichnet, eine neue Theorie zur Konfliktbewältigung mit Hilfe von Unternehmensstrukturen entwickelt zu haben. Seit 1980 wurde der Wirtschaftsnobelpreis insgesamt 24 mal an US-Forscher verliehen. Der Wirtschaftsnobelpreis war 1968 anlässlich des 300-jährigen Bestehens der Schwedischen Reichsbank gestiftet und 1969 zum ersten Mal verliehen worden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/erstmals-frau-mit-wirtschaftsnobelpreis-ausgezeichnet-2434.html

Weitere Nachrichten

Rob Wainwright Europol

© Security and Defence Agenda / CC BY 2.0

Konzerne weltweit kritisiert Europol warnt vor noch aggressiveren Hackerangriffen

Angesichts fortlaufender Cyberangriffe hat der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, die Nachlässigkeit vieler Konzerne weltweit ...

Sven Lehmann Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen NRW / CC BY 2.0

NRW Grünen-Chef geht auf Abstand zu Rot-Rot-Grün

Trotz gleicher Haltung zur so genannten "Ehe für alle" bleiben Grünen-Politiker auf Abstand zu einem möglichen rot-rot-grünen Bündnis im Bund. ...

Internet Cafe

© Subhi S Hashwa / gemeinfrei

Stopp der Vorratsdatenspeicherung Unions-Fraktionsvize Harbarth kritisiert Bundesnetzagentur

Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion, Stephan Harbarth, hat die Entscheidung der Bundesnetzagentur zum Stopp der Vorratsdatenspeicherung als ...

Weitere Schlagzeilen