Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Nasenbeinbruch bei Klaas-Jan Huntelaar

© dts Nachrichtenagentur

04.11.2011

Schalke 04 Nasenbeinbruch bei Klaas-Jan Huntelaar

Derzeit soll für den Stürmer eine Spezialmaske angefertigt werden.

Gelsenkirchen – Der Schalker Torjäger Klaas-Jan Huntelaar hat beim Europa League-Spiel am Donnerstagabend einen Nasenbeinbruch erlitten. Das teilte sein Verein Schalke 04 am Freitag mit. Der Niederländer musste beim enttäuschenden 0:0 gegen den zyprischen Klub AEK Larnaka nach 83 Minuten mit einer stark blutenden Nase den Platz verlassen. Die erste Diagnose hatte sich schnell bestätigt, nachdem bereits in der Nacht zum Freitag ein operativer Eingriff vorgenommen wurde.

Ob der 28-Jährige bei Bundesligaspiel gegen Hannover 96 am Sonntag auflaufen wird, ist noch offen. Derzeit soll für den Stürmer eine Spezialmaske angefertigt werden, die die lädierte Nase schützen soll.

Huntelaar war in der letzten Saison von AC Mailand zum FC Schalke gewechselt und belegt mit zehn Toren Platz zwei der aktuellen Torjägerliste der Bundesliga.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/erste-diagnose-bestaetigt-nasenbeinbruch-bei-schalker-klaas-jan-huntelaar-30349.html

Weitere Nachrichten

Joshua Kimmich FC Bayern

© über dts Nachrichtenagentur

1. Bundesliga Kimmich würde gerne öfter bei den Bayern spielen

Fußball-Nationalspieler Joshua Kimmich würde gerne öfter beim FC Bayern München spielen. "Die Einsatzzeiten waren für mich natürlich unbefriedigend", sagte ...

Zuschauer bei Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Russland in Vorrunde ausgeschieden

Russland ist beim Confed Cup im eigenen Land in der Vorrunde ausgeschieden. Die Gastgeber unterlagen in Kasan dem Team aus Mexiko mit 1:2. Nachdem die ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Grindel WM in Russland kann zivilgesellschaftliche Brücken bauen

Trotz der umstrittenen Politik Russlands hat DFB-Präsident Reinhard Grindel die WM-Vergabe an das Land für 2018 verteidigt: "Eine WM in ein Land wie ...

Weitere Schlagzeilen