Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Mehr als die Hälfte der Linksfraktion wird beobachtet

© dapd

28.01.2012

Ernst Mehr als die Hälfte der Linksfraktion wird beobachtet

Bislang war von 27 Abgeordneten die Rede.

Berlin – Die Beobachtung der Linksfraktion im Bundestag dürfte nach Einschätzung des Linke-Vorsitzenden Klaus Ernst deutlich umfangreicher sein als bisher bekannt. “Es sind mindestens 42 Bundestagsabgeordnete unserer Partei im Visier des Verfassungsschutzes. Das ist mehr als die Hälfte der Fraktion”, sagte Ernst dem in Berlin erscheinenden “Tagesspiegel am Sonntag”. Bislang war von 27 Abgeordneten die Rede.

Ernst verwies darauf, dass die Behörden in Niedersachsen, Bayern und Baden-Württemberg eingestanden hätten, dass sie die Abgeordneten aus diesen Ländern ausforschen.

Über das Verfassungsschutzgesetz seien die Verfassungsschutzbehörden zur Zusammenarbeit und zum Austausch der gesammelten Informationen verpflichtet. “Ob Bundesamt oder Landesamt, es spitzelt immer der Verfassungsschutz”, sagte Ernst.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ernst-verfassungsschutz-beobachtet-mehr-als-die-haelfte-der-fraktion-36736.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Oppermann Trump-Rede war nationalistisch und abstoßend

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hat die Antrittsrede von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. "Ich fand die nationalistische ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Oppermann Gabriel kann Wahlkampf wie kein anderer

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann sieht in SPD-Chef Sigmar Gabriel den besten Wahlkämpfer seiner Partei. Eine Woche vor der Kür des ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Weitere Schlagzeilen