Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Ernst fordert Ende der „unsäglichen Selbstbeschäftigung

© dapd

16.01.2012

Parteien Ernst fordert Ende der „unsäglichen Selbstbeschäftigung“

Statt auf Personaldebatten muss sich die Linke auf Inhalte konzentrieren.

Berlin – Der Linke-Vorsitzende Klaus Ernst hat seine Partei eindringlich aufgefordert, mit der “unsäglichen Selbstbeschäftigung” aufzuhören. Statt auf Personaldebatten müsse sich die Linke auf Inhalte konzentrieren, sagte er beim politisches Jahresauftakt der Partei am Montag in Berlin. Die Linke und ihre Führung bräuchten “in den eigenen Reihen Solidarität”.

Derzeit gelinge es der Partei nicht, mit ihren inhaltlichen Angeboten in der Öffentlichkeit durchzudringen, beklagte Klaus Ernst. In dieser Hinsicht werde 2012 eine “Bewährungsprobe” für die Linke. Eine Partei sei nur dann erfolgreich, “wenn sie nicht schlecht über sich spricht, sondern wenn sie zusammenhält”.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ernst-fordert-ende-der-unsaglichen-selbstbeschaftigung-34345.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Spitzel-Affäre um Ditib Generalbundesanwalt ermittelt gegen 16 Tatverdächtige

Die Bundesanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Tatverdächtige in der Spitzel-Affäre um Deutschlands größten Islamverband Ditib. Das sagte der ...

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Grüne Trittin sieht gute Chancen auf Regierung ohne CDU/CSU

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin sieht trotz niedriger Umfragewerte seiner Partei Chancen auf eine Regierungsbeteiligung in Berlin. "In den Umfragen ...

Weitere Schlagzeilen