Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Pegida-Demo

© über dts Nachrichtenagentur

23.11.2015

Dresden Erneut mehrere Tausend Demonstranten bei Pegida

An der Gegendemonstration beteiligten sich zwischen 700 und 850 Menschen.

Dresden – In Dresden sind am Montag trotz des winterlichen Wetters erneut mehrere Tausend Anhänger der Pegida-Bewegung auf die Straße gegangen. Nach einer ersten Schätzung der studentischen Initiative „Durchgezählt“ nahmen an der Kundgebung des Bündnisses bis zu 5.500 Menschen teil, an der Gegendemonstration beteiligten sich demnach zwischen 700 und 850 Menschen. In der vergangenen Woche waren noch rund 8.000 Pegida-Anhänger in Dresden auf die Straße gegangen.

Pegida-Chef Lutz Bachmann wies in seiner Rede auf der Kundgebung eine Forderung des Dresdner FDP-Kreisverbands nach einer Demo-Pause in der Weihnachtszeit zurück. Eine Unterbrechung der Proteste werde es unter anderem nur geben, wenn in der Zeit so viele illegale Einwanderer wie möglich abgeschoben würden und ein Einreisestopp für illegale Einwanderer verhängt werde.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/erneut-mehrere-tausend-demonstranten-bei-pegida-in-dresden-91413.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Schulz will im Juli eigenes „Zukunftskonzept“ vorlegen

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will neben dem Regierungsprogramm seiner Partei auch ein kompaktes Konzept für die Zeit nach der Bundestagswahl vorlegen. ...

Maike Kohl-Richter und Helmut Kohl am 08.10.2014

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesarchiv Maike Kohl-Richter soll Akten herausgeben

Nach dem Tod von Altkanzler Helmut Kohl hat sich der Präsident des Bundesarchivs, Michael Hollmann, schriftlich an die Witwe Maike Kohl-Richter gewandt. ...

VW-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Abgas-Skandal Grüne fordern von VW Verlängerung der Gewährleistungsfrist

Die Grünen haben Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) aufgefordert, sich stärker für die Rechte der vom VW-Abgasskandal betroffenen Fahrzeughalter einzusetzen. ...

Weitere Schlagzeilen