Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

05.01.2011

Ernährungsindustrie fordert Konsequenzen aus Dioxin-Skandal

Berlin – Die deutsche Ernährungsindustrie hat den Dioxin-Skandal in scharfer Form verurteilt und fordert eine schnelle Aufklärung und Bestrafung der Verantwortlichen. Jürgen Abraham, Vorsitzender der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie sagte der „Bild-Zeitung“: „Die Ernährungsindustrie verurteilt in schärfster Form jede Verwendung unzulässiger Bestandteile in der Futtermittelproduktion. Verstöße gegen geltendes Recht müssen umfassend aufgeklärt und bestraft werden. Es muss alles unternommen werden, dass sie sich nicht wiederholen.“ Jeder Teilnehmer in der Lebensmittelkette müsse sich seiner hohen Verantwortung bewusst sein und entsprechend verhalten.

In Richtung Politik sagte Abraham: „Wir drängen darauf, die Ursachen der aktuellen Verunreinigung bestimmter Lebensmittel schnellstens zu finden und mögliche Schwachstellen in den Sicherungsmaßnahmen unverzüglich abzustellen.“ Die Lebensmittelhersteller müssten sich darauf verlassen können, dass die Vorstufen sauber arbeiteten, so der BVE-Chef gegenüber der Zeitung.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ernaehrungsindustrie-fordert-konsequenzen-aus-dioxin-skandal-18507.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Weitere Schlagzeilen