Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Christian Wulff

© Wilson Dias/Agencia Brasil, Lizenz: dts-news.de/cc-by

26.08.2012

Affäre-Wulff Ermittlungsverfahren zieht sich länger hin

Entscheidung über Anklage frühestens „Mitte Oktober“.

Hannover – Die Ermittlungsverfahren gegen den früheren Bundespräsidenten Christian Wulff und seinen damaligen Sprecher Olaf Glaeseker werden sich noch länger hinziehen als bisher bekannt.

Der zuletzt genannte Termin für ein mögliches Ergebnis der Ermittlungen, „Spätsommer oder Frühherbst“, sei vom Tisch, sagte ein Mitarbeiter der niedersächsischen Justizbehörden der „Welt am Sonntag“. Eine Entscheidung darüber, ob gegen Wulff, Glaeseker oder gegen beide Anklage erhoben wird, soll jetzt frühestens „Mitte Oktober“ fallen.

Bisher haben die Ermittler rund 40 Zeugen vernommen, darunter diverse Mitarbeiter der niedersächsischen Staatskanzlei. Weitere Vernehmungen sind vorgesehen. Die beiden Beschuldigten wurden bisher nicht angehört.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ermittlungsverfahren-zieht-sich-laenger-hin-56182.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen