Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

01.01.2010

USA Ermittlungen gegen Mike Tyson eingestellt

Tyson hatte einen aufdringlichen Fotografen „geschupst“.

Los Angeles – Die jüngsten Ermittlungen gegen den früheren Box-Schwergewichtsweltmeister Mike Tyson sind eingestellt worden.

Tyson hatte am 11. November auf dem Flughafen von Los Angeles einen aufdringlichen Fotografen geschupst, so dass dieser zu Boden fiel. Der Mann hatte Tyson mit dessen Frau und einem zehn Monate alten Säugling aus nächster Nähe abgelichtet und sich bei dem Sturz eine Platzwunde an der Stirn zugezogen. Später hatten sich Tyson und der Fotograf gegenseitig angezeigt. In beiden Fällen wurde das Verfahren jetzt eingestellt.

Für „Iron Mike“ ist dies besonders wichtig, weil er nach seiner Verurteilung wegen Kokain-Besitzes im Jahr 2007 unter Bewährungsauflagen steht. In den 90er Jahren saß der US-Boxer wegen Vergewaltigung drei Jahre hinter Gittern.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ermittlungen-gegen-mike-tyson-eingestellt-5493.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen