Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Ermittler überprüfen auch die Black Jackets

© dapd

30.01.2012

Ravensburger Auto-Explosion Ermittler überprüfen auch die Black Jackets

Es wird in alle Richtungen ermittelt.

Ravensburg – Zwei Tage nach der Explosion eines Autos in der Ravensburger Innenstadt halten die Ermittler eine Beteiligung der Rockerbande Black Jackets an der Tat für möglich. Konkrete Anhaltspunkte gebe es aber nicht, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Es werde in alle Richtungen ermittelt.

Der Fahrer des in die Luft geflogenen Wagens hatte dem Internetportal bild.de am Sonntag gesagt, er sei Mitglied der Rockerbande in Biberach gewesen. “13 Jahre lang habe ich im Milieu als Türsteher gearbeitet. Aus persönlichen Gründen mache ich jetzt gerade eine Pause”, erklärte er demnach.

Das Auto war am Samstagmorgen gegen sechs Uhr explodiert. Verletzt wurde niemand. Ein terroristisches oder fremdenfeindliches Tatmotiv schließt die Polizei weiterhin aus.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ermittler-ueberpruefen-nach-auto-explosion-auch-die-black-jackets-37018.html

Weitere Nachrichten

Autobahn

© über dts Nachrichtenagentur

NRW Gefahrguttransporter baut Unfall auf A 44

Auf der A 44 in NRW hat am Montagabend ein Gefahrguttransporter einen schweren Unfall gebaut. Die Autobahn wurde zwischen den Anschlussstellen ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Landeskriminalamt Razzien gegen Rechtsextremisten in Thüringen und Niedersachsen

An verschiedenen Orten in Thüringen und Niedersachsen sind am Freitagmorgen Durchsuchungen wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung im ...

Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

© über dts Nachrichtenagentur

BKA Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte geht zurück

Die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte ist in diesem Jahr rückläufig. Bis Mitte Juni seien bundesweit rund 127 entsprechende Vorfälle registriert ...

Weitere Schlagzeilen