Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

08.01.2010

Ermittler Kein zweiter Täter im Fall Kampusch

Wien – Im Entführungsfall von Natascha Kampusch hat die Oberstaatsanwaltschaft Wien einen zweiten Täter ausgeschlossen. Wie der Leiter der Behörde heute in einer Pressekonferenz mitteilte, sei Wolfgang Priklopil offenbar alleine für die Entführung der damals Zehnjährigen verantwortlich gewesen. Auch eine Mittäterschaft des Freundes von Priklopil, Ernst H., dem der Entführer vor seinem Selbstmord die Tat gestanden haben soll, habe sich nicht bestätigt. Die Aussage einer Zeugin, die zwei Männer gesehen haben will, als Kampusch in ein Auto gezerrt wurde, führte zu den zusätzlichen Untersuchungen. Natascha Kampusch wurde 1998 auf dem Weg zur Schule entführt und über acht Jahre in Priklopils Haus in Gefangenschaft gehalten. Am 23. August 2006 gelang ihr die Flucht aus dem Haus ihres Entführers.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ermittler-kein-zweiter-taeter-im-fall-kampusch-5682.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

Nadja abd el Farrag 2013

© 9EkieraM1 / CC BY-SA 3.0

Nadja Abd el Farrag „Ich bin enttäuscht von Herrn Zwegat“

Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt. ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Weitere Schlagzeilen