Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Gernot Erler

© Deutscher Bundestag / Lichtblick / Achim Melde

23.02.2014

Erler EU muss Staatspleite der Ukraine verhindern

„Um die Staatspleite der Ukraine zu verhindern, ist die EU am Zug.“

Berlin – Der Osteuropa-Beauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), hat von der EU rasches Handeln gefordert, um die Zahlungsfähigkeit der Ukraine zu gewährleisten. „Um die Staatspleite der Ukraine zu verhindern, ist die EU am Zug“, sagte Erler der „Welt am Sonntag“.

Er forderte Brüssel auf, sich mit Russland über ein gemeinsames Vorgehen zu verständigen, wobei der IWF eingeschaltet werden müsse. „Das Geld kann nur unter Bedingungen bereitgestellt werden. Hier sollte man sich rasch zusammensetzen und ein Paket schnüren“, so Erler.

Der SPD-Politiker warnte davor, eine Spaltung der Ukraine herbeizureden. „Die Kräfte, die so ein Szenario anstreben, sind bisher nicht stark genug.“ Er sehe auch kein russisches und kein westliches Interesse daran, so Erler.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/erler-eu-muss-staatspleite-der-ukraine-verhindern-69443.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Katrin Göring-Eckardt 2013 Grüne

© Harald Krichel / CC BY-SA 3.0

Göring-Eckardt „Trump ist unberechenbar“

Grünen-Spitzenkandidatin Katrin Göring-Eckardt hat den neuen US-Präsidenten Donald Trump als unberechenbar bezeichnet und an die Zusammenarbeit der ...

Jean Asselborn

© Michał Koziczyński - Senat Rzeczypospolitej Polskiej / CC BY-SA 3.0 PL

Asselborn Briten denken an ihre Zukunft, nicht an Europa

Der luxemburgische Außenminister, Jean Asselborn, kritisiert im phoenix-Interview den Kurswechsel Großbritanniens in der Nahostpolitik. Nach der ...

Weitere Schlagzeilen