Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Erholung der Wirtschaft hat laut Brüderle an Breite gewonnen

© dts Nachrichtenagentur

24.08.2010

Erholung der Wirtschaft hat laut Brüderle an Breite gewonnen

Berlin – Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) hat die Erholung der deutschen Wirtschaft positiv bewertet. „Die Erholung hat die deutsche Wirtschaft in ihrer vollen Breite erfasst“, so Brüderle. Industrie und Dienstleistungssektor befänden sich wieder im Aufwind. „Kräftige Impulse gingen nicht nur vom Außenhandel aus; gut 60 Prozent hat die Inlandsnachfrage zum Wachstum beigetragen. Neben den Investitionen – hier insbesondere in Bauten – nahmen auch die privaten Konsumausgaben wieder merklich zu“, so der Politiker weiter.

Die wirtschaftliche Dynamik zeige überdies, dass das Vertrauen der Konsumenten und Investoren zurückgekehrt sei. Ebenso verleihe sie den „Schwung, um nach dem Auslaufen der konjunkturpolitischen Maßnahmen zu einer sich selbst tragenden Entwicklung zu gelangen“, sagte Brüderle.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/erholung-der-wirtschaft-hat-an-breite-gewonnen-13493.html

Weitere Nachrichten

Deutsche Bank-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

"Neue Seidenstraße" Deutsche Bank kooperiert mit China Development Bank

Die Deutsche Bank beteiligt sich als eine der ersten ausländischen Banken als Financier an Chinas Infrastruktur-Projekt "Neue Seidenstraße": Das ...

Kühe

© über dts Nachrichtenagentur

"Zukunftsdialog Agrar & Ernährung" Richard David Precht prophezeit Ende der Massentierhaltung

Richard David Precht prophezeit ein Ende der Massentierhaltung. In 20 Jahren werde sich die Mehrheit der Menschen von Kunstfleisch ernähren, sagte der ...

Sonderangebote in einem Supermarkt

© über dts Nachrichtenagentur

Statistisches Bundesamt Preise steigen im Mai um 1,5 Prozent

Die Inflationsrate in Deutschland beträgt im Mai im Vergleich zum Vorjahresmonat voraussichtlich 1,5 Prozent. Gegenüber dem Vormonat April sinken die ...

Weitere Schlagzeilen