Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

18.05.2015

Epidemiebekämpfung Merkel für bessere internationale Zusammenarbeit

„Wir brauchen eine Art globalen Katastrophenschutzplan.“

Genf – Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich für eine bessere internationale Zusammenarbeit zur Epidemiebekämpfung ausgesprochen. „Wir brauchen eine Art globalen Katastrophenschutzplan“, sagte Merkel am Montag bei der Weltgesundheitsversammlung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) in Genf.

Dabei spiele die WHO eine zentrale Rolle: „Aus meiner Sicht ist die Weltgesundheitsorganisation die einzige internationale Organisation, die universelle politische Legitimation in globalen Gesundheitsfragen genießt. Deshalb geht es darum, ihre Strukturen effizienter zu gestalten.“

Zudem könne die WHO nicht die einzige Organisation für die Ausarbeitung eines globalen Katastrophenschutzplans sein. „Das heißt, wir müssen ein gutes Zusammenspiel der WHO, des UN-Systems insgesamt und der Weltbank hinbekommen“, betonte Merkel.

„Ich bin überzeugt: Wenn wir schneller reagieren, wenn wir schneller handeln, wenn wir klare Handlungsstränge haben, dann wird es uns auch gelingen, eine Krise wie die Ebola-Epidemie beim nächsten Mal besser zu bekämpfen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/epidemiebekaempfung-merkel-fuer-bessere-internationale-zusammenarbeit-83737.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlingslager

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Wieder mehr Flüchtlinge über „Mittelmeerroute“

Die Zahl der Flüchtlinge über das Mittelmeer hat wieder zugenommen. Zwischen Jahresbeginn und dem 22. Juni registrierte Italien 71.978 Neuankömmlinge, die ...

Flughafen Leipzig/Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bundesregierung sagt Abschiebeflug nach Afghanistan ab

Die Bundesregierung hat laut eines Berichts von "Spiegel Online" einen für kommenden Mittwoch geplanten Abschiebe-Flug für abgelehnte Asylbewerber ...

Bundeswehr-Panzer "Marder"

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Generalsekretär unterstützt Bundeswehrreform

Nach Ansicht von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg bewegt sich Deutschland bei der Übernahme von Lasten in der Nato in die richtige Richtung. ...

Weitere Schlagzeilen