Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Eon-Chef Johannes Teyssen verurteilt schrecklichen Anschläge in Norwegen

© dts Nachrichtenagentur

25.07.2011

Eon Eon-Chef Johannes Teyssen verurteilt schrecklichen Anschläge in Norwegen

Düssledorf – Der norwegische Honorargeneralkonsul und Vorstandschef des Eon-Konzerns, Johannes Teyssen, hat den Norwegern sein Mitgefühl ausgedrückt. „In diesen schweren Tagen sind meine Gedanken bei den Opfern und ihren Angehörigen in Norwegen“, sagte er der „Rheinischen Post“. „Ich habe zahlreiche berufliche und private Kontakte zu Menschen in Norwegen und stehe in tiefer Trauer an ihrer Seite.bDiese schreckliche Tat trifft ein Land, das mich immer wieder mit seiner Herzlichkeit und demokratischen Offenheit fasziniert.

Neben Trauer und Fassungslosigkeit bewegt mich daher auch der Gedanke, dass wir in Europa nicht zulassen dürfen, dass der Hass auf Andersdenkende, -glaubende oder auch nur anders Aussehende Platz in unserer Gesellschaft hat. Wir müssen diesem Hass entschieden gegenübertreten und jeden Tag für Freiheit, Respekt und ein friedliches Zusammenleben werben.“

Die Vorstands-Chefs von Eon bzw. des Vorgänger-Unternehmens Veba werden traditionell zum Königlich Norwegischen Honorargeneralkonsul für die Länder Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland ernannt. Eon hat enge Verbindungen zu Norwegen, der norwegische Konzern Statoil ist einer der größten Erdgaslieferanten des Düsseldorfer Energiekonzerns.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/eon-chef-johannes-teyssen-verurteilt-schrecklichen-anschlaege-in-norwegen-24432.html

Weitere Nachrichten

Basar in Marokko

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Unternehmer sehen Korruption als größtes Hindernis in Afrika

Die größten Hemmnisse für Investitionen in Afrika sind Korruption, regulatorische Barrieren, mangelnde Infrastruktur, Rechtsunsicherheiten sowie ...

Air Berlin

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Immer mehr Verspätungen und Beschwerden bei Air Berlin

Bei der finanziell schwer angeschlagene Fluggesellschaft Air Berlin kommt es immer häufiger zu langen Verspätungen oder Flugausfällen. Nach Daten des ...

London Bridge am 03.06.2017

© über dts Nachrichtenagentur

Brexit JP Morgan bereitet sich vor

Angesichts des drohenden Brexit stärkt das Wall-Street-Haus JP Morgan seine Standorte in der Europäischen Union (EU) mit Hunderten Bankern: "Wir werden ...

Weitere Schlagzeilen