Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Eon-Betriebsrat hofft auf Klarheit für Standort Essen

© E.ON AG

21.11.2011

Eon Eon-Betriebsrat hofft auf Klarheit für Standort Essen

Essen – Die Beschäftigten des Energiekonzerns Eon können auf mehr Klarheit zur Zukunft des Standorts Essen hoffen. Der Vorstand des Unternehmens habe für den Dienstag zu einer Belegschaftsversammlung eingeladen, sagte Eon-Ruhrgas-Betriebsratschefin Gabriele Gratz den Zeitungen der Essener WAZ-Mediengruppe. Sie erwarte, dass die Beschäftigten der Eon-Tochter Ruhrgas über die ersten Planungen für den Konzernumbau informiert werden.

„Wir gehen davon aus, dass Eon den Standort Essen mit seiner Infrastruktur in der Zukunft braucht“, erklärte Gratz. Sie fügte hinzu: „Wir werden uns mit aller Kraft dafür einsetzen, betriebsbedingte Kündigungen zu vermeiden. Und wir glauben, dass wir dabei auf einem guten Weg sind.“

Der Düsseldorfer Ruhrgas-Mutterkonzern Eon hatte angekündigt, weltweit bis zum Jahr 2015 rund 11.000 Stellen streichen zu wollen, etwa 6.500 davon in Deutschland. Auch eine Schließung des Standorts Essen war im Gespräch. Erst vor gut einem Jahr hatten 1.800 Beschäftigte von Eon-Ruhrgas ihre Büros in einem neuen Verwaltungsgebäude in Essen bezogen.

Auch am Eon-Standort München soll es am Dienstag eine Belegschaftsversammlung geben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/eon-betriebsrat-hofft-auf-klarheit-fuer-standort-essen-30651.html

Weitere Nachrichten

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Rentner

© bstrupp / gemeinfrei / pixabay.com

DIW-Chef Fratzscher Höheres Rentenalter unvermeidbar

DIW-Präsident Marcel Fratzscher hält eine weitere Anhebung des Renteneintrittsalters über 67 Jahre hinaus nach dem Jahr 2030 für unvermeidbar. "Die ...

Weitere Schlagzeilen