Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Entführung eines Deutschen in Pakistan bestätigt

© dapd

20.01.2012

Pakistan Entführung eines Deutschen in Pakistan bestätigt

Westerwelle (FDP) hat einen Krisenstab einberufen.

Berlin – In Pakistan ist ein Deutscher von Bewaffneten entführt wurden. Das Opfer der Verschleppung arbeite für eine Nichtregierungsorganisation, die schon seit längerem in der Provinz Punjab tätig sei, bestätigte ein Sprecher des Auswärtigen Amtes am Freitag in Berlin. Außenminister Guido Westerwelle (FDP) habe einen Krisenstab einberufen. Es gebe engen Kontakt mit den pakistanischen Behörden.

Der Sprecher sagte, ihm seien Meldungen bekannt, wonach ein weiterer Ausländer verschleppt worden sei. Nach Medienberichten handelt es sich dabei um einen Italiener. Bewaffnete sollen die beiden Männer am Donnerstag aus einem Büro in der Stadt Multan in der Provinz Punjab entführt haben.

Eine Sprecherin der Welthungerhilfe, für die die beiden Entführten den Medienberichten zufolge arbeiten sollen, wollte auch am frühen Nachmittag den Vorfall “weder bestätigen noch dementieren”.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/entfuhrung-eines-deutschen-in-pakistan-bestatigt-35177.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

SPD Hendricks will Agrarsubventionen an Naturschutz koppeln

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat eine grundlegende Reform der bisherigen EU-Agrarsubventionen gefordert. Demnach sollen Landwirte künftig ...

Weitere Schlagzeilen