Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

25.06.2010

England will bis 2015 Truppen aus Afghanistan abziehen

London/Huntsville – Die britischen Truppen sollen bis 2015 vollständig aus Afghanistan abgezogen werden. Englands Premierminister David Cameron hat dieses Vorhaben heute angekündigt, berichten britische Medien. In diesem Monat sind bereits 18 britische Soldaten ums Leben gekommen, vier allein in dieser Woche. Für Großbritannien ist das der Monat mit den meisten Toten seit August letztes Jahr.

Die Gesamtzahl der getöteten britischen Soldaten liegt demnach bei 307 seit 2001. Die Briten wollen Afghanistan aber weiter unterstützen, auch wenn die Truppen abgezogen sein werden. Die afghanischen Truppen sollen weiter geschult und trainiert werden und die afghanische Regierung unterstützt werden in ihrem Kampf gegen den Terrorismus. David Cameron befindet sich zurzeit beim G8-Gipfel in Huntsville in Kanada.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/england-will-bis-2015-truppen-aus-afghanistan-abziehen-11246.html

Weitere Nachrichten

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Weitere Schlagzeilen