Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

23.09.2010

Energieverband sieht in AKW-Verlängerung Stärkung der Konzerne

Berlin – Robert Busch, Geschäftsführer des Bundesverbands Neuer Energieanbieter (BNE), hat die geplante Laufzeitverlängerung für Atomkraftwerke scharf kritisiert. In einem Gastkommentar für die „Frankfurter Rundschau“ schreibt Busch, die Verlängerung behindere den Wettbewerb und stärke nur die vier „marktbeherrschenden“ Stromerzeuger Eon, RWE, EnBW und Vattenfall. Busch widerspricht damit RWE-Chef Jürgen Grossmann. Die Verlängerung, so Busch, sei mitnichten eine „Brücke ins Zeitalter der erneuerbaren Energien“. Das Konzept der Bundesregierung zementiere vielmehr „die verkrusteten alten Strukturen auf dem Erzeugermarkt“ sowie das „Oligopol“ der vier Großkonzerne, schreibt Busch in seinem Kommentar.

Dabei böte der „Ausstieg aus dem Ausstieg“ nach seiner Ansicht eine Chance, die „Energieerzeugung von unten“ zu stärken. „Würde man die großen Vier im Gegenzug zum politischen Geschenk der Laufzeitverlängerung verpflichten, Kapazitäten stillzulegen oder abzugeben, käme das einer Initialzündung auf dem deutschen Erzeugermarkt gleich“, argumentiert der BNE-Geschäftsführer. Dann könnten „Leitungen ausgebaut, Verteilnetze zusammengefasst und ertüchtigt“ werden, die Netzentgeltregulierung müsse „transparent gestaltet“ werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/energieverband-sieht-in-akw-verlaengerung-staerkung-der-konzerne-15526.html

Weitere Nachrichten

Bahn-Zentrale

© über dts Nachrichtenagentur

Aufsichtsrat Neue Bahn-Vorstände sollen im Juli gewählt werden

Der Aufsichtsrat der Deutschen Bahn will auf einer Sondersitzung am 20. Juli Entscheidungen zur Besetzung der offenen Vorstandsposten treffen. Dies wurde ...

Euro- und Dollarscheine

© über dts Nachrichtenagentur

Weltbank Private Investoren sollen Entwicklungshilfe unterstützen

Private Investoren sollen nach dem Willen von Weltbank-Präsident Jim Yong Kim in Zukunft die staatliche Entwicklungshilfe unterstützen. "Die offizielle ...

Facebook

© über dts Nachrichtenagentur

Facebook Sandberg für neue Fehlerkultur in Firmen

Facebook-Chefin Sheryl Sandberg hat sich für eine neue Fehlerkultur in Firmen ausgesprochen. "Auch Firmen können Resilienz lernen", sagte sie der ...

Weitere Schlagzeilen