Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Energieexperte: Kohle- statt Atomkraftwerk für Strom-Reserve

© gemeinfrei

29.08.2011

Energiewende Energieexperte: Kohle- statt Atomkraftwerk für Strom-Reserve

Jülich – Der Energieexperte Prof. Jürgen-Friedrich Hake hält es für einen „Irrläufer in der Argumentation“ der Bundesregierung, wenn sie auf ein Atomkraftwerk als Strom-Reserve in Extremsituationen setzt.

Gegenüber der „Lausitzer Rundschau“ betonte er: Warum gerade diese Technik als Risikoversorgung zur Verfügung stehen solle, erschließe sich für ihn nicht. „Diese Aufgabe können moderne Braunkohle-Kraftwerke ebenso erfüllen.“

Weiter betonte Hake, der am Forschungszentrum Jülich in Nordrhein-Westfalen zum Thema Energie lehrt: Er sei überzeugt, dass die Verstromung von Braunkohle eine „bedeutende Rolle beim Erreichen der energiepolitischen Ziele der Bundesregierung spielen kann“. Dafür forderte er, wie auch Vattenfall-Vorstand Hubertus Altmann, verlässliche politische Rahmenbedingungen für den einheimischen Rohstoff.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/energieexperte-befuerwortet-kohle-statt-atomkraftwerk-fuer-strom-reserve-26937.html

Weitere Nachrichten

Bundeswehr-Soldat

© über dts Nachrichtenagentur

Drohnen-Streit Union wirft SPD „Verrat“ vor

CDU und CSU haben der SPD vorgeworfen, aus Wahlkampfgründen die Anschaffung von bewaffnungsfähigen Drohnen zu blockieren. Der verteidigungspolitische ...

Helmut Kohl

© über dts Nachrichtenagentur

Gabriel CDU gefährdet Kohls Vermächtnis

Der ehemalige SPD-Vorsitzende, Außenminister Sigmar Gabriel, hat den verstorbenen ehemaligen Bundeskanzler als großen Europäer gewürdigt. In einem Beitrag ...

Regenbogen-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

Gegenwind CSU poltert weiter gegen „Ehe für alle“

Aus der CSU kommt weiter Gegenwind gegen das Vorhaben der SPD, zusammen mit Grünen, Linken und womöglich Teilen der Unionsfraktion noch in dieser Woche ...

Weitere Schlagzeilen