Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

Handwerkspräsident wirbt für Strompreisbremse

© dapd

16.02.2013

Steigende Energiekosten Handwerkspräsident wirbt für Strompreisbremse

„Wir können nicht warten, bis der Wahlkampf beendet ist.“

Essen – Das Handwerk dringt auf rasche Schritte zur Begrenzung des Strompreisanstiegs. „Wir können nicht warten, bis der Wahlkampf beendet ist“, sagte Handwerkspräsident Otto Kentzler den Zeitungen der Essener WAZ-Gruppe (Samstagausgaben). „Die steigenden Strompreise belasten viele Handwerksbetriebe. Ich denke insbesondere an Textilreiniger und Bäckereien, die viel Energie verbrauchen.“

Bund und Länder verhandeln derzeit über eine Strompreisbremse. Umweltminister Peter Altmaier (CDU) und Wirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) wollen unter anderem erreichen, dass die Ökostrom-Umlage das aktuelle Niveau von 5,3 Cent pro Kilowattstunde bis Ende 2014 nicht übersteigt.

„Wir pochen darauf, dass die Länder endlich mitziehen und den Vorschlag der Minister Altmaier und Rösler unterstützen“, sagte Kentzler. „Der Bundesrat sollte in dieser Frage nicht als Blockadeinstrument missbraucht werden.“ Es dürfe nicht so weit kommen, dass kleinere und mittlere Betriebe die Kosten für den Atomausstieg zahlen sollen, während große Unternehmen entlastet werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen: Wir verzichten in der Regel komplett auf externe Werbung und deren Tracker, um Ihnen ein möglichst angenehmes und schnelles Lesevergnügen zu ermöglichen. Im Gegenzug können Sie können unsere Arbeit unterstützen, zum Beispiel über PayPal, per Flattr oder indem Sie diesen Artikel ganz einfach auf den folgenden Social Media Plattformen teilen. Dankeschön!
Google+Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: https://newsburger.de/energie-handwerkspraesident-kentzler-wirbt-fuer-strompreisbremse-60392.html

Weitere Nachrichten

Zug Deutsche Bahn

© Flickr - InterCityImpress / CC BY-SA

GDL Weselsky bezweifelt Bahn-Zeitplan für vollautomatische Züge

Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) hält das Vorhaben von Bahnchef Rüdiger Grube für unrealistisch, spätestens 2025 vollautomatische Züge ...

Applestore

© N-Lange.de / CC BY-SA 3.0

Cashcloud-CEO Hunzinger „Apples Probleme sind hausgemacht“

Weiterer Rückschlag für Apple: Wie der Technologie-Konzern am Dienstag bekannt gab, sind Umsatz und Verkaufszahlen auch im zweiten Quartal 2016 massiv ...

Rüdiger Grube

© Norbert Hüttisch, Karlsruhe / CC BY-SA 3.0

Kritik an Grube Grüne fordern Hilfen des Bundes für Investitionen der Bahn

Der in seiner Fraktion für die Bahn zuständige grüne Bundestagsabgeordnete Matthias Gastel hat anlässlich der Halbjahresbilanz-Pressekonferenz der Bahn ...

Weitere Artikel werden geladen