Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Tabletten

© über dts Nachrichtenagentur

26.05.2015

Ende der Rezeptpflicht „Pille danach“ wird 40 Prozent öfter verkauft

Pro Woche werden zwischen 13.000 und 14.000 Packungen verkauft.

Berlin – Der Ansturm auf die Pille danach ist auch zwei Monate nach dem Ende der Rezeptpflicht groß. Seit der Befreiung der Verhütungsmittel von der Rezeptpflicht Mitte März dieses Jahres stieg der Verkauf um rund 40 Prozent, teilte der Gesundheitsinformationsdienst „imsHealth“ auf „Bild“-Anfrage (Dienstag) mit. Pro Woche werden demnach zwischen 13.000 und 14.000 Packungen verkauft. Bis März lag der Absatz bei durchschnittlich 9.500 Packungen.

Vor allem Frauenärzte hatten vor dem Verkauf des Verhütungsmittels ohne Rezept gewarnt, weil die nötige ausführliche Beratung, die jetzt den Apothekern auferlegt ist, im Kundengespräch nicht zu leisten sei. So ist beispielsweise nach der Einnahme der Pille danach etwa einen Monat lang die herkömmliche „Pille“ unwirksam.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ende-rezeptpflicht-pille-danach-wird-40-prozent-mehr-verkauft-84051.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen