Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Ende eines Vorzeigepaares

© dapd

23.01.2012

Heidi Klum und Seal Ende eines Vorzeigepaares

Heidi Klum und Seal trennen sich nach fast sieben Jahren Ehe.

Berlin – Jahrelang präsentierten sie sich in der Öffentlichkeit als Vorzeigeehepaar der Promiwelt, demonstrierten perfekte Harmonie. Jetzt haben sich Model Heidi Klum und der britische Sänger Seal getrennt. Schon am Wochenende geisterten Gerüchte über eine Trennung des Paares durch die Medien, nun ist es offiziell: Am Sonntagabend (Ortszeit) bestätigten die beiden das Ehe-Aus in einer Erklärung gegenüber dem US-Magazin “People“.

“Obwohl wir sieben sehr liebevolle, loyale und glückliche Ehejahre genießen durften, haben wir uns nach reiflicher Überlegung dazu entschlossen, uns zu trennen”, hieß es in der Stellungnahme. “Wir hatten den aufrichtigsten Respekt füreinander während unserer Beziehung und lieben uns nach wie vor sehr, doch wir haben uns auseinandergelebt.” Dies sei ein freundschaftlicher Prozess und das Wohlergehen ihrer Kinder stehe weiterhin an erster Stelle, insbesondere in der jetzigen Phase. Daher bat das Paar um Respekt gegenüber seiner Privatsphäre.

Das 38-jährige Model und der 48-jährige Grammy-Gewinner hatten sich 2003 kennengelernt und im Mai 2005 geheiratet. Seither hatten sie jedes Jahr auf spektakulären Partys ihr Eheversprechen erneuert. Klum und Seal haben drei Kinder: den sechsjährigen Henry, den fünfjährigen Johan und die zweijährige Lou. Außerdem adoptierte Seal Klums inzwischen siebenjährige Tochter Leni aus Klums früherer Beziehung mit dem Formel-1-Manager Flavio Briatore.

Erste Gerüchte über das Liebes-Aus des Paares hatte am Samstag das zumeist gut informierte US-Klatschportal “TMZ” verbreitet. Klum wolle Anfang dieser Woche in Los Angeles die Scheidung einreichen – wegen “unüberbrückbarer Gegensätze”, berichtete TMZ und berief sich auf Quellen aus dem unmittelbaren Umfeld der “Germany’s Next Topmodel”-Moderatorin. Genährt wurden die Gerüchte von einem Twitter-Eintrag Seals. “The End”, hatte der Sänger am Freitag schlicht geschrieben. Auch der Umstand, dass Klum am 15. Januar alleine bei der Verleihung der Golden Globes erschienen war, befeuerte die Spekulationen, lächelte das Paar auf den roten Teppichen doch bis dahin stets gemeinsam in die Kameras.

Den Gerüchten folgten prompt die Spekulationen über die Gründe der Trennung. Seal habe im Schatten seiner schönen, erfolgreichen Ehefrau gestanden. Der einst gefeierte Musiker sei in den vergangenen Jahren zunehmend nur noch als Ehemann von Heidi Klum wahrgenommen worden, hieß es in Medienberichten. Klarheit über die Hintergründe bringt nun auch die eher dürre Stellungnahme des einstigen Glamourpaares nicht.

Auch Klums Agentur mochte am Montag auf dapd-Anfrage keine weitergehenden Erklärungen abgeben. Über das Statement der beiden hinaus habe sie keine Informationen, sagte eine Sprecherin. Klums Vater Günther, Manager seiner Tochter, werde sich ebenfalls nicht äußern, hieß es. Unkommentiert blieb auch der “TMZ”-Bericht, wonach Heidi Klum bereits in den nächsten Tagen die Scheidung einreichen werde. Die Spekulationen können also vorerst weitergehen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ende-eines-vorzeigepaares-35740.html

Weitere Nachrichten

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Weitere Schlagzeilen