Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

EnBW AG verzeichnet Ergebniseinbruch

© dapd

07.03.2012

Energiewende EnBW AG verzeichnet Ergebniseinbruch

Konzernfehlbetrag habe sich auf 867 Millionen Euro belaufen.

Karlsruhe – Die Energiewende hat das Konzernergebnis der EnBW AG im vergangenen Jahr erheblich belastet. Trotz Steigerungen beim Stromabsatz sei das operative Ergebnis vor Ertragssteuern, Finanz- und Beteiligungsergebnis um 17 Prozent auf rund 1,6 Milliarden Euro gesunken, sagte der Vorstandsvorsitzende Hans-Peter Villis am Mittwoch in Karlsruhe. Der Konzernfehlbetrag habe sich auf 867 Millionen Euro belaufen.

2010 hatte die EnBW noch einen Konzernüberschuss von 1,15 Milliarden Euro erwirtschaftet. Negativ hätten sich insbesondere die neue Kernbrennstoffsteuer und die Abschaltung von zwei Atomkraftwerken der EnBW ausgewirkt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/enbw-ag-verzeichnet-ergebniseinbruch-44477.html

Weitere Nachrichten

Krankenzimmer Krankenhaus

© Tomasz Sienicki / gemeinfrei

Sozialverband VdK Krankheit darf keine Armutsfalle sein

Der Sozialverband VdK fordert eine weitere Verbesserung der Erwerbsminderungsrenten über die bisherigen Pläne hinaus, "damit Krankheit nicht für immer mehr ...

Bundesagentur für Arbeit

© Christian A. Schröder (ChristianSchd) / CC BY-SA 4.0

Bericht Bundesagentur übersah knapp 400.000 Erwerbstätige

Die Aufdeckung einer statistischen Panne bei der Bundesagentur für Arbeit (BA) wird Bund, Ländern und Gemeinden sowie den Sozialversicherungen eine höhere ...

Johannes Remmel Grüne 2011

© Oliver Weckbrodt - Flickr / CC BY 2.0

Bayer-Monsanto Umweltminister fordert scharfe Kartellprüfung der Übernahme

Zwei Tage vor der Bayer-Hauptversammlung warnt NRW-Umweltminister Johannes Remmel (Grüne) vor der Monsanto-Übernahme. "Durch die Übernahme droht ein ...

Weitere Schlagzeilen