Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

US-Marschflugkörper

© über dts Nachrichtenagentur

30.08.2013

Emnid-Umfrage Mehrheit für militärische Aktion gegen Syrien

Nur 39 Prozent lehnen einen Angriff auf Syrien komplett ab.

Berlin – Laut einer Emnid-Umfrage im Auftrag des Nachrichtensenders N24 ist die Mehrheit der Deutschen für eine militärische Aktion gegen Syrien. So sprechen sich 52 Prozent in der Erhebung für ein militärisches Eingreifen der westlichen Verbündeten aus, wenn sich der Giftgas-Einsatz durch das Assad-Regime bestätigen sollte. Nur 39 Prozent der Befragten lehnen einen Angriff auf Syrien komplett ab.

Obwohl viele Deutsche einen Militärschlag gegen Syrien befürworten, wollen nur wenige eine Beteiligung der Bundeswehr. Nur 16 Prozent plädieren für eine militärische Unterstützung durch die Bundeswehr. 49 Prozent der Befragten möchten lieber nur humanitär helfen, 32 Prozent sogar überhaupt nicht.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/emnid-umfrage-mehrheit-fuer-militaerische-aktion-gegen-syrien-65310.html

Weitere Nachrichten

Berliner Fanmeile

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Strobl begrüßt Rucksackverbote auf Großveranstaltungen

Der CDU-Bundesvize Thomas Strobl begrüßt Rucksackverbote auf Großveranstaltungen. "Ich halte es für sehr vernünftig, dass die Veranstalter von `Rock am ...

Flugpassagiere vor der Passkontrolle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Geringere Chancen auf Besuchsvisum aus ärmeren Ländern

Menschen aus Ländern mit geringem Pro-Kopf-Einkommen erhalten viel seltener ein Einreisevisum nach Deutschland als Menschen aus reichen Ländern: Zu diesem ...

Donald Trump

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Außenpolitiker Röttgen kritisiert Trump

Der CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen übt scharfe Kritik an US-Präsident Donald Trump und ruft die Europäer zu mehr Eigenständigkeit auf. "Donald Trump ...

Weitere Schlagzeilen