Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Christian Lindner

© über dts Nachrichtenagentur

17.12.2017

Sonntagstrend FDP fällt auf tiefsten Wert seit Bundestagswahl

Auch CDU/CSU büßen an Zustimmung ein.

Berlin – Die FDP fällt in der vom Emnid gemessenen Wählergunst auf den niedrigsten Wert seit der Bundestagswahl. Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut wöchentlich für „Bild am Sonntag“ erhebt, erreichen die Liberalen nur noch acht Prozent, einen Punkt weniger als in der Vorwoche.

Auch CDU/CSU büßen an Zustimmung ein und erreichen 32 Prozent (Minus 1). Die Linke fällt um einen Zähler auf neun Prozent. Verbessern kann sich die SPD, die Sozialdemokraten steigen auf 22 Prozent (Plus 1). Die AfD steigt um einen Punkt auf 13 Prozent. Die Grünen liegen wie in der Vorwoche bei 11 Prozent. Auf die sonstigen Parteien entfallen 5 Prozent (Plus 1).

Für den Sonntagstrend hatte Emnid zwischen 7. und 13. Dezember genau 1.865 Personen befragt. Frage: „Welche Partei würden Sie wählen, wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahlen wären?“ Die Auswahl der Befragten sei „repräsentativ“, teilte das Institut mit.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/emnid-fdp-faellt-auf-tiefsten-wert-seit-bundestagswahl-105862.html

Weitere Nachrichten

Ilse Aigner

© über dts Nachrichtenagentur

Aigner „Viele haben Angst vor der Zukunft“

Die bayerische Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) hat sich beim CSU-Parteitag in Nürnberg an einer Erklärung darüber versucht, warum viele Menschen so ...

Deutscher Bundestag

© über dts Nachrichtenagentur

PKM-Chef von Stetten Sondierung rasch beenden

Der Bundestagsabgeordnete Christian von Stetten, Vorsitzender des Parlamentskreises Mittelstand der CDU/CSU-Bundestagsfraktion (PKM), drängt darauf, dass ...

Israelische Fahnen

© über dts Nachrichtenagentur

Rechtsgelehrter Verbrennen israelischer Fahnen ist untragbar

Der Rechts- und Staatswissenschaftler Ulrich Battis hält das Verbrennen israelischer Fahnen für untragbar und schlägt eine Änderung des Paragrafen 104 im ...

Weitere Schlagzeilen