Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Uhl kritisiert Sicherheitsbehörden

© dapd

31.03.2012

Emder Mordfall Uhl kritisiert Sicherheitsbehörden

Innenexperte Uhl: Vorfälle zeigen „welche Kräfte im Internet frei gesetzt werden können“.

Köln – Der CSU-Innenexperte Hans-Peter Uhl hat anlässlich des Mordfalls Lena in Emden Sicherheitsbehörden und Internetnutzer kritisiert. „Polizei und Staatsanwaltschaft haben ein Interesse an einem raschen Fahndungserfolg“, sagte er dem „Kölner Stadt-Anzeiger“. „Deshalb sind sie manchmal etwas voreilig und riskieren zu häufig einen zu schnellen Gang an die Öffentlichkeit.“ Dies sei immer häufiger zu beobachten.

Uhl fügte hinzu: „Die Vorfälle zeigen wieder einmal, welche Kräfte im Internet frei gesetzt werden können. Die sind nicht immer zu begrüßen.“

Der SPD-Innenexperte Dieter Wiefelspütz sagte dem Blatt: „Ich bin sehr dafür, dass Leute, die zur Lynchjustiz aufrufen, unnachgiebig verfolgt werden.“ Vor allem online gebe es „Teilaspekte einer Lynchatmosphäre“, die er scharf kritisieren müsse.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/emden-uhl-kritisiert-sicherheitsbehoerden-48416.html

Weitere Nachrichten

Polizei

© ank / newsburger.de

Rock am Ring Festival wird nach Terror-Warnung fortgesetzt

Das Festival "Rock am Ring" wird am Samstag fortgesetzt. "Nach intensiven Durchsuchungen des gesamten Festivalgeländes haben sich die Verdachtsmomente für ...

Absperrung der Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Terror-Warnung „Rock am Ring“ weiter unterbrochen

Das Musik-Festival "Rock am Ring" ist auch am Samstag weiter unterbrochen. Veranstalter und Polizei hätten über Nacht gemeinsam und unter Hochdruck daran ...

Krankenhaus

© über dts Nachrichtenagentur

Organspende Stiftung will neue Regeln für Kliniken

Die Stiftung Organtransplantation fordert klare gesetzliche Regeln, dass Kliniken potenzielle Organspender sofort melden müssen: "In Spanien oder auch in ...

Weitere Schlagzeilen