Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Suche nach dem Mörder dauert an

© dapd

30.03.2012

Emder Mordfall Suche nach dem Mörder dauert an

Ermittler verteidigen ihr Vorgehen.

Emden – Überraschende Wende im Mordfall Lena: Nach der Freilassung des zunächst verhafteten 17-jährigen Jugendlichen sucht die Staatsanwaltschaft weiter nach dem Täter. Allerdings gingen die Ermittlungen nun nicht von vorne los, sagte der Leitende Oberstaatsanwalt, Bernard Südbeck, am Freitag in Emden. Es werde mit Hochdruck weitergearbeitet. „Wir sind auf einem sehr guten Weg. Und ich bin nach wie vor sehr zuversichtlich, dass wir den Täter des Morddelikts auch bekommen werden.“

Am Samstagabend war die Leiche der ermordeten Elfjährigen in einem Parkhaus in der Innenstadt von Emden entdeckt worden. Die Polizei geht von einem Sexualdelikt aus.

Der zunächst festgenommene 17-Jährige war am Freitagvormittag überraschend aus der Untersuchungshaft entlassen worden. „Die Indizien, die gegen ihn vorlagen sind durch Fakten, die wir herausgearbeitet haben widerlegt worden“, sagte Südbeck. Es lägen Fakten vor, „die eine Täterschaft des Jugendlichen ausschließen“.

Südbeck verteidigte darüber hinaus das Vorgehen der Ermittler. „Wir mussten diesen Haftbefehl beantragen, da zu diesem Zeitpunkt ein dringender Tatverdacht bestand. Die Festnahme war kein Fehler“, sagte der Staatsanwalt. Nach dem Gesetz seien die Ermittler gehalten, eine Person die dringend tatverdächtig sei festzunehmen und auch bis zum Ablauf des nächsten Tages in Untersuchungshaft zu nehmen.

Mit Blick auf die Sicherheit des Jugendlichen sagte der Staatsanwalt: „Wir werden Hetzaufrufen in sozialen Netzwerken mit Nachdruck entgegen treten und auch gegebenenfalls Ermittlungsverfahren gegen Personen einleiten, die solche Aufrufe tätigen“. „Für die Sicherheit des Jungen ist gesorgt, dafür kann ich mich verbürgen“, versicherte Südbeck. Über das soziale Netzwerk Facebook war ein entsprechender Appell verbreitet worden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/emden-suche-nach-dem-moerder-dauert-an-48347.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen