Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Polizei sucht in Tatort-Nähe nach der Waffe

© dapd

26.03.2012

Emden Polizei sucht in Tatort-Nähe nach der Waffe

Überwachungskameras werden ausgewertet – Schweigeminute geplant.

Emden – Nach dem gewaltsamen Tod einer Elfjährigen im ostfriesischen Emden hat die Polizei am Montag den Tatort weiträumig nach Hinweisen abgesucht. Etwa zwei Dutzend Polizisten waren am Vormittag auf allen drei Ebenen eines Emder Parkhauses im Einsatz, um Spuren zu finden. Die Leiche des Mädchen war dort am Samstagabend entdeckt worden. Außerdem durchforsteten die Beamten Büsche angrenzender Wege nach einer Tatwaffe.

Nach unbestätigten Angaben von „Bild“-Online war die Tote von der Mutter gefunden worden. Sie habe gemeinsam mit einem Parkwächter nach ihrer Tochter gesucht, als diese nach einer Kinoaufführung nicht nach Hause kam. Das Mädchen soll dem Onlineportal zufolge vergewaltigt worden sein. Die Polizei wollte sich bislang dazu nicht äußern.

Eine Sprecherin der Polizeiinspektion Leer/Emden (Ostfriesland) sagte auf dapd-Anfrage, dass noch niemand festgenommen worden sei. Die Ermittler werten zurzeit die Überwachungskameras des Parkhauses aus. Die „Emder Zeitung“ berichtete, dass die Kameras auf die Parkdecks gerichtet seien und nicht auf das Treppenhaus.

Polizei und Staatsanwaltschaft wollten sich auf einer Pressekonferenz um 16.00 Uhr im Polizeigebäude in Emden zu dem Fall äußern. Damit solle der Fahndungsdruck erhöht werden, sagte Oberstaatsanwalt Bernard Südbeck der Nachrichtenagentur dapd. Außerdem wolle man damit gegen die vielen Gerüchte vorgehen, die inzwischen gestreut worden seien. Der elfjährige Junge, der mit dem Mädchen am Samstag auf dem Fahrrad unterwegs war, sei der Polizei bekannt. Weitere Details wollte Südbeck noch nicht nennen.

Der Junge war mit dem Mädchen nach Polizeiangaben zwischen 17.30 Uhr und 19.00 Uhr in das ans Kino grenzende Parkhaus gefahren, wo die Elfjährige später getötet aufgefunden wurde. Einem Bericht des NDR zufolge soll die Leiche unbekleidet gewesen sein, als sie gegen 19.30 Uhr entdeckt worden war. Südbeck wollte die Angaben nicht bestätigen und verwies auf die Pressekonferenz am Nachmittag. Das Ergebnis der Obduktion weist nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft auf ein Gewaltverbrechen hin. Die Tatumstände sind noch unklar.

Um 18.00 Uhr wollen die Bürger Emdens auf dem Platz vor dem Kino zu einer Schweigeminute zusammenkommen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/emden-mord-an-elfjaehriger-polizei-sucht-in-tatort-naehe-nach-der-waffe-47568.html

Weitere Nachrichten

Scary Clown

© Graeme Maclean - Flickr: bad clown / CC BY 2.0

NRW-Innenministerium „Horrorclowns sind sadistisch“

Das nordrhein-westfälische Innenministerium nimmt die Attacken der sogenannten Horrorclowns sehr ernst. "Es ist kein Spaß, andere Menschen verkleidet und ...

Frau Füße

© fraschei - Fotolia.com

Studie Deutschland hat weniger Sex – bis auf die Älteren

Zwei Drittel aller Deutschen sind sexuell aktiv - weniger als vor zehn oder 20 Jahren. Das liegt vor allem an der zunehmenden Unlust junger Singles. ...

Alina Süggeler 2015

© Superbass / CC BY-SA 4.0

Alina Süggeler Nackt ja, aber nicht im „Playboy“

In ihrem aktuellen Video "Langsam" zeigt sich Frida-Gold-Sängerin Alina Süggeler (31) komplett nackt - im Bad, im Bett, in einer surrealen Szene auf der ...

Weitere Schlagzeilen