Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Ermordete Lena beigesetzt

© dapd

30.03.2012

Emden Ermordete Lena beigesetzt

Die Beerdigung fand im engsten Familienkreis statt.

Emden – In aller Stille ist am Freitag die in einem Emder Parkhaus ermordete elfjährige Lena beigesetzt worden. Die Beerdigung auf einem städtischen Friedhof in der 52.000 Einwohner zählenden Stadt in Ostfriesland fand im engsten Familienkreis statt. Pastor Manfred Meyer sagte, „wir verlieren ein besonderes Mädchen, Lena wird uns fehlen“. Eine Stadt, eine ganze Region trauere mit der Familie. Der Tod könne die Erinnerung an ein „offenes, Vertrauen schenkendes und Freundschaft stiftendes Kind“ nicht nehmen.

Polizisten hatte während der Beisetzung den Eingang zum Friedhof komplett abgeschirmt. Den Angehörigen habe so ermöglicht werden sollen, in aller Ruhe Abschied nehmen zu können, sagte eine Polizeisprecherin. Überschattet worden war die Trauerfeier von der überraschenden Freilassung eines bislang als tatverdächtig geltenden 17-Jährigen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/emden-ermordete-lena-beigesetzt-48328.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Stühle im Flur einer Schule

© über dts Nachrichtenagentur

Lehrermangel in Bayern Frühpensionierungen werden ausgesetzt

Der Lehrermangel an Grund-, Mittel-, und Förderschulen in Bayern ist so groß, dass das Kultusministerium zu drastischen Mitteln greift: Wie die ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Weitere Schlagzeilen