Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Fußball

© dts Nachrichtenagentur

05.05.2012

Fußball EM-Schiedsrichter Stark verlangt mehr Respekt

Druck auf die Schiedsrichter habe in den vergangenen Jahren stark zugenommen.

Berlin – Der deutsche EM-Schiedsrichter Wolfgang Stark fordert mehr Respekt für die Unparteiischen. Es brauche „einen respektvolleren Umgang mit den Leuten, die ihre Zeit opfern, damit 22 andere dieses schöne Hobby Fußball ausleben können“, sagte Stark der „taz“ (Wochenendausgabe).

Der Druck auf die Schiedsrichter habe in den vergangenen Jahren stark zugenommen. „Gerade haben wir enorme Probleme, Nachwuchs zu finden. Wir haben in der nächsten Saison in Bayern zum ersten Mal nicht mehr genug Schiedsrichter für die untersten Klassen“, sagte Stark, der einer von 22 deutschen Bundesliga-Schiedsrichtern und als einziger deutscher Schiedsrichter für die EM in Polen und der Ukraine nominiert ist.

Der Respekt müsse sich zudem auch in einer besseren Bezahlung für die Schiedsrichter ausdrücken, forderte der Unparteiische. „Wir Schiedsrichter hoffen halt, dass wir irgendwann mit einem Grundgehalt eine Absicherung kriegen. So wie unsere Kollegen in Europa auch“, sagte Stark der Zeitung. Der DFB müsse da etwas unternehmen. Bisher erhalte ein Schiedsrichter 3.600 Euro brutto, wenn er ein Spiel in der ersten Bundesliga pfeife. Davon müsse er allerdings auch Physiotherapie und ärztliche Überprüfung zahlen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/em-schiedsrichter-stark-verlangt-mehr-respekt-fur-seine-zunft-53962.html

Weitere Nachrichten

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Grindel WM in Russland kann zivilgesellschaftliche Brücken bauen

Trotz der umstrittenen Politik Russlands hat DFB-Präsident Reinhard Grindel die WM-Vergabe an das Land für 2018 verteidigt: "Eine WM in ein Land wie ...

Julian Draxler beim Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Deutschland und Chile trennen sich 1:1

Die DFB-Elf und das Team aus Chile haben sich beim Confed Cup am Donnerstagabend mit 1:1 unentschieden getrennt. Die Chilenen griffen sehr früh an und ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Kamerun und Australien trennen sich 1:1

Kameruns Nationalmannschaft und die Auswahl aus Australien haben sich am 2. Spieltag in der Gruppenphase des Confed Cups am Donnerstagabend mit 1:1 ...

Weitere Schlagzeilen