Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

31.12.2009

Eltern hielten Kind acht Monate in Käfig gefangen

Moskau – Ein elfjährige Junge ist im südsibirischen Dorf Kosh-Agach von seinen Eltern offenbar acht Monate in einem Holzkäfig gefangen gehalten worden. Wie die russische Nachrichtenagentur Ria Nowosti unter Berufung auf die lokalen Behörden berichtet, wurde gegen die Eltern ein Strafverfahren eröffnet. Die Ermittler gehen davon aus, dass sich die Eltern durch ihren geistig behinderten Sohn gestört fühlten. Bei einer Verurteilung droht dem Paar eine Haftstrafe von drei Jahren.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/eltern-hielten-kind-acht-monate-in-kaefig-gefangen-5486.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Weitere Schlagzeilen