Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Ellen DeGeneres

© Tulane Public Relations, Lizenz: dts-news.de/cc-by

30.04.2012

Ellen DeGeneres Vegane Ernährung nicht immer leicht

Umstellung sei das Nachdenken über die wahre Herstellung von Hühnerfleisch gewesen.

New York – Der US-Moderatorin Ellen DeGeneres fällt ihre vegane Ernährungsweise nicht immer leicht. Das sagte die 54-Jährige gegenüber US-Medien. „Ich habe mich immer für einen Tierfreund gehalten. Bis vor vier Jahren fuhr ich an Kühen auf Weiden vorbei und dachte dabei: `Was für ein tolles Leben` – und dann habe ich doch ein Steak bestellt“, so DeGeneres.

Die Ursache für ihre Umstellung auf eine vegane Ernährung sei das Nachdenken über die wahre Herstellung von Hühnerfleisch gewesen. In der Folge entschieden sich die US-Moderatorin und ihre Frau, die Schauspielerin Portia de Rossi, auf alle tierischen Produkte zu verzichten.

2003 startete DeGeneres ihre eigene Talkshow, „The Ellen DeGeneres Show“, für die sie 2004 bis 2007 Emmys unter anderem in den Kategorien „Outstanding Talk Show“ und „Best Talk Show Host“ erhielt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ellen-degeneres-fallt-vegane-ernahrung-nicht-immer-leicht-53229.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Weitere Schlagzeilen