Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

ElBaradei soll in Prozess gegen Mubarak aussagen

© AP, dapd

28.01.2012

Mubarak ElBaradei soll in Prozess gegen Mubarak aussagen

Wegen Mittäterschaft bei der Tötung von Demonstranten.

Kairo – Friedensnobelpreisträger Mohammed ElBaradei soll auf Wunsch der Verteidigung im Prozess gegen den ägyptischen Ex-Präsidenten Husni Mubarak wegen Mittäterschaft bei der Tötung von Demonstranten aussagen.

Ein Anwalt des ebenfalls angeklagten ehemaligen Innenministers Habib el Adli, Mohammed el Gendi, sagte am Samstag, ElBaradei könnte vor Gericht aussagen, dass Sicherheitskräfte des Innenministeriums ihn während der Unruhen im vergangenen Jahr beschützt und dafür gesorgt hätten, dass er unbeschadet nach Hause gekommen sei.

El Gendi äußerte sich am Jahrestag des sogenannten “Tages des Zorns“, an dem vor einem Jahr hunderte Demonstranten bei Zusammenstößen mit der Polizei ums Leben kamen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/elbaradei-soll-in-prozess-gegen-mubarak-aussagen-36805.html

Weitere Nachrichten

Hans Peter Doskozil

© über dts Nachrichtenagentur

Islamisierung auf dem Balkan Österreichs Verteidigungsminister appelliert an Deutschland

Österreich hat vor einer stärkeren Präsenz von türkischen Soldaten bei Nato-Einsätzen auf dem Balkan gewarnt und gleichzeitig an Deutschland appelliert, ...

Botschaft der Türkei in Deutschland

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Türkei verstärkt Suche nach Regimegegnern in Deutschland

Die Türkei dringt verstärkt darauf, dass deutsche Sicherheitsbehörden hierzulande Regimekritiker wie zum Beispiel Anhänger der Gülen-Bewegung verfolgen. Zu ...

Flüchtlingslager Idomeni

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU schickt weniger Flüchtlinge in die Türkei als vereinbart

Die EU-Staaten schicken nur einen Bruchteil der Flüchtlinge in die Türkei zurück, die nach dem sogenannten "Flüchtlings-Deal" mit Ankara eigentlich ...

Weitere Schlagzeilen