Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

28.09.2011

Eklat um Manchester City-Star Tevez

EManchester – Nach dem Champions-League-Spiel gegen Bayern München herrscht Verwirrung um den Manchester City-Star Carlos Tevez. Der Stürmer soll während der Partie seine Einwechslung verweigert haben. Nun berichteten einige britische Medien, dass der Argentinier kurz vor der Entlassung stünde. Im Spiel am Dienstagabend habe sich Tevez laut Trainer Roberto Mancini geweigert, sich in der zweiten Hälfte aufzuwärmen und spielbereit zu machen.

Tevez erklärte kurz nach dem Spiel, das er sich nicht gut gefühlt habe und es deshalb besser gefunden hätte, nicht zu spielen. Mancini sagte direkt nach der Partie, das er mit dem Stürmer „fertig“ sei und er nie wieder unter ihm spielen werde. Wenig später bestritt der als schwierig bekannte Stürmer sowohl die Behauptung, dass er nicht spielbereit war als auch die Drohung seines Trainers bezüglich seiner beruflichen Zukunft bei den „Citizens“.

Tevez entschuldigte sich bei allen Fans des Clubs und sprach von einem Missverständnis. Bei seiner Ankunft in Manchester musste der Stürmer von der Polizei vor wütenden Fans beschützt werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/eklat-um-manchester-city-star-tevez-28840.html

Weitere Nachrichten

Joshua Kimmich FC Bayern

© über dts Nachrichtenagentur

1. Bundesliga Kimmich würde gerne öfter bei den Bayern spielen

Fußball-Nationalspieler Joshua Kimmich würde gerne öfter beim FC Bayern München spielen. "Die Einsatzzeiten waren für mich natürlich unbefriedigend", sagte ...

Zuschauer bei Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Russland in Vorrunde ausgeschieden

Russland ist beim Confed Cup im eigenen Land in der Vorrunde ausgeschieden. Die Gastgeber unterlagen in Kasan dem Team aus Mexiko mit 1:2. Nachdem die ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Grindel WM in Russland kann zivilgesellschaftliche Brücken bauen

Trotz der umstrittenen Politik Russlands hat DFB-Präsident Reinhard Grindel die WM-Vergabe an das Land für 2018 verteidigt: "Eine WM in ein Land wie ...

Weitere Schlagzeilen